Media for Revenue-Deal IP kooperiert mit Freizeitportal Aladoo

Montag, 25. November 2013
Das Auktionsportal bietet Freizeitaktivitäten aller Art
Das Auktionsportal bietet Freizeitaktivitäten aller Art


Der RTL-Vermarkter IP Deutschland hat mit dem Freizeit-Auktionsportal Aladoo eine Media for Revenue-Vereinbarung geschlossen. Das Mediavolumen des Deals liegt im zweistelligen Millionenbereich.
Bei Media for Revenue-Vereinbarungen stellt der Vermarkter dem Partner Werbeflächen gegen eine Umsatzbeteiligung zur Verfügung. In der Regel handelt es sich dabei um kleinere Unternehmen oder Start-Ups, die aus eigener Kraft noch keine TV-Kampagne stemmen könnten. Der Spot für Aladoo, der in Zusammenarbeit mit der Agentur Ogilvy & Mather entstand, ist ab dem 25. November bei den Sendern RTL, Vox, N-TV, RTL Nitro und Super RTL zu sehen. Die Kampagne mit Schwerpunkt TV soll die Markenbekanntheit des Online-Auktionsportals in den kommenden Monaten "maßgeblich steigern".

"Wir sind sicher, dass Aladoo dank unserer Mediapower einen signifikanten Zuwachs erreichen wird bei Usern und neuen Partnern gleichermaßen. So sieht eine Win-Win-Situation aus", erklärt IP Deutschland-Verkaufsdirektorin Ute Henzgen. "Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit IP Deutschland. Die starke TV-Präsenz ist die perfekte Basis, um unsere Zielgruppe nachhaltig anzusprechen und Aladoo als führendes Online-Auktionsportal für Freizeitangebote zu positionieren", kommentiert Aladoo-Geschäftsführer Michael Stephan die Vereinbarung.

Bei dem Auktionsportal Aladoo können Nutzer Freizeit-Aktivitäten im In- und Ausland ersteigern. Das Angebot reicht von Hotelübernachtungen und Reisen bis hin zu Tickets für Events, Konzerte und Sportveranstaltungen. Das Unternehmen gehört zur niederländischen Emesa-Holding, eigenen Angaben zufolge eines der führenden E-Commerce-Unternehmen in den Niederlanden.

IP betont auf Nachfrage, dass die Mediengruppe RTL bereits in der Vergangenheit Mediakooperationen durchgeführt hat - allerdings wurden diese nicht durch den Vermarkter IP gesteuert, sondern durch RTL Interactive. Seit April kümmert sich bei IP eine eigene Verkaufsdirektion unter der Leitung von Ute Henzgen um entsprechende Kooperationen.

Bei Pro Sieben Sat 1 fädelt seit 2009 mit Seven Brand Ventures eine eigene Abteilung Media für Equity- und Media for Revenue-Deals ein. Bekanntestes Beispiel für das Modell ist der Online-Schuhändler Zalando. dh
Meist gelesen
stats