Markt noch "unterpenetriert" Burda steigt beim Online-Kaffeehändler Roast Market ein

Donnerstag, 11. Mai 2017
Burkhard Graßmann hofft auf steigende E-Commerce-Umsätze
Burkhard Graßmann hofft auf steigende E-Commerce-Umsätze
© Christian Schoppe

Die deutschen Verlage suchen mit Hochdruck nach neuen Erlösquellen abseits des Kerngeschäfts. Neben der Bauer Media Group, die laut einem exklusiven HORIZONT-Bericht vom heutigen Donnerstag einen Versandhandel mit Pflegehilfsmittel-Boxen per Abo startet, gehört Hubert Burda Media zu den umtriebigsten Häusern. Die Münchner steigen bei Roast Market ein - einer Online-Plattform, auf der deutsche und internationale Kaffeesorten sowie Zubehör angeboten werden.

Roast Market buhlt derzeit mit knapp 1.000 Produkten von 47 Marken um die Gunst der Kaffee-Genießer. Wieviel Umsatz der Anfang 2015 gegründete Online-Händler erzielt, war nicht in Erfahrung zu bringen. Dasselbe gilt für die Höhe der Beteiligung, die Hubert Burda Media an dem Unternehmen erwirbt. Dazu wurde "Stillschweigen vereinbart", heißt es in München.

Auch wenn Burda keine Zahlen preisgibt, lässt das Verlagshaus keinen Zweifel daran, dass man sich von dem Einstieg bei Roast Market viel verspricht. So sei die Beteiligung nur deshalb zustande gekommen, weil zuvor ein Testverfahren im so genannten „Media-for-Revenue Modell“ sehr erfolgreich verlaufen sei. 

BurdaNews-Geschäftsführer Burkhard Graßmann hat keine Zweifel daran, dass sich das Investment für das Medienhaus auszahlen wird. "Der adressierbare Markt in Deutschland ist rund fünf Milliarden Euro groß und online noch unterpenetriert. Das vorhandene Potential ist riesig und daran wollen wir teilhaben", sagt Graßmann, der zudem spürbare Synergieeffekte erwartet. "Die bisherige Zusammenarbeit hat gezeigt, dass unsere Zeitschriften das E-Commerce-Angebot deutlich befeuern." Die Partnerschaft funktioniere für beide Seiten hervorragend. 

Roast Market, das in der Ende 2015 gegründeten, von Hubert Jakob geführten Neugeschäfts-Unit „The Enabling Company“ (TEC) angesiedelt wird, ist nicht der einzige Onlinehändler, an dem sich Hubert Burda Media in jüngster Zeit beteiligt hat. Im Juni 2016 war Burda, das mit Holidaycheck vor allem im Reisesegment gut aufgestellt ist, auch bei Vicampo eingestiegen. Der Beteiligung ging wie bei Roast Market eine Testphase im „Media-for-Revenue Modell“ voraus. Bei dem Haustierbedarf-Händler Zooplus war Burda dagegen Ende 2015 nahezu vollständig ausgestiegen. mas

Meist gelesen
stats