Mark Zuckerberg Facebook-Gründer spendet 25 Millionen Dollar für den Kampf gegen Ebola

Mittwoch, 15. Oktober 2014
Facebook-Chef mark Zuckerberg engagiert sich im Kampf gegen Ebola
Facebook-Chef mark Zuckerberg engagiert sich im Kampf gegen Ebola
Foto: Foto: Facebook
Themenseiten zu diesem Artikel:

Facebook Mark Zuckerberg Ebola Forbes CDC


Für schwer reiche Menschen in den USA ist es beinahe üblich, dass sie sich als Wohltäter engagieren. Facebook-Chef Mark Zuckerberg möchte da nicht abseits stehen: Er und seine Frau Priscilla spenden 25 Millionen Dollar für den Kampf gegen die Infektionskrankheit Ebola.
Die umgerechnet knapp 20 Millionen Euro gehen an die Stiftung der US-Seuchenbehörde CDC (Centers for Disease Control). Die Ebola-Ausbreitung müsse schnell unter Kontrolle gebracht werden, schrieb Zuckerberg in einem Facebook-Eintrag am Dienstag. Das Vermögen des Gründers und Chefs des weltgrößten Online-Netzwerks wurde vom US-Magazin "Forbes" zuletzt auf 34 Milliarden Dollar geschätzt. Da nimmt es auch nicht wunder, dass das Geld bei Zuckerberg derzeit sehr locker zu sitzen scheint: Ebenfalls bei "Forbes" fand sich kürzlich die Meldung, dass Zuckerberg ein Anwesen auf Hawaii gekauft hat - für läppische 100 Millionen Dollar. Daneben betreibt Zuckerberg derzeit ein weiteres Projekt mit großer Ernsthaftigkeit, für das er vordergründig nicht sein eigenes Geld hergeben muss: Der Facebook-Chef ist derzeit auf weltweiter Promo-Tour für seine Initiative Internet.org, die Milliarden von Menschen, die derzeit noch ohne Internetanschluss sind, Zugang zum World Wide Web verschaffen soll. Zu den Gründungspartnern gehören die Hardwarehersteller Samsung und Nokia sowie der Browser-Entwickler Opera. ire / mit Material von dpa
Meist gelesen
stats