Marcell Jansen Ex-Nationalspieler entwickelt Fußball-Formate für Sky

Montag, 10. August 2015
Marcell Jansen soll als Sky-Redakteur neue Fußball-Formate entwickeln
Marcell Jansen soll als Sky-Redakteur neue Fußball-Formate entwickeln
Foto: Picture Alliance / DPA
Themenseiten zu diesem Artikel:

Sky Marcell Jansen Burkhard Weber Rudi Völler


Neuer Job für Marcell Jansen: Der ehemalige Bundesliga-Profi, der seine sportliche Karriere kürzlich mit nur 29 Jahren beendet hat, kommt bei Sky unter. Im Gegensatz zu vielen seiner ehemaligen Spielerkollegen wird der langjährige HSV-Profi aber nicht nur als Experte Spiele analysieren, sondern soll für den Pay-TV-Anbieter auch neue Fußball-Formate entwickeln.
"Unmittelbar nach seinem Karriereende ist Marcell Jansen für die meisten Fans gefühlt noch ein aktiver Profi und wird mit seiner Klarheit und Direktheit, die man zuletzt auch bei seinem Rücktritt erleben konnten, die Rolle als Sky Experte sehr gut ausfüllen", betont Sky-Sportchef Burkhard Weber. "Das Besondere ist seine redaktionelle Einbindung darüber hinaus. Wir befanden uns mit ihm schon länger in Gesprächen darüber, wie er die Rolle eines Ex-Profi im Fernsehen anders als bisher üblich ausfüllen könnte. Mit der Entwicklung eigener Rubriken und Formate wird Marcell Jansen den Zuschauern ganz neue Einblicke in den Fußball bieten."
„Ich möchte und werde kein klassischer Experte oder Kritiker sein, der jeden Samstag oder Mittwoch am Spielfeldrand steht“
Marcell Jansen
"Ich möchte und werde kein klassischer Experte oder Kritiker sein, der jeden Samstag oder Mittwoch am Spielfeldrand steht", ergänzt Marcell Jansen: "Mir geht es vielmehr darum, den Fans immer mal wieder Einblicke in die Welt eines Fußball-Profis zu bieten und auch die menschliche Seite der Bundesliga zu zeigen. Dafür braucht es neue, innovative und interaktive TV-Formate und ich freue mich darauf, diese gemeinsam mit Sky zu entwickeln." Jansen, der insgesamt 242 Bundesliga- und 46 Länderspiele absolvierte, hatte zum Ende der vergangenen Saison mit nur 29 Jahren seinen Rücktritt vom Profi-Fußball erklärt und war dafür unter anderem von Rudi Völler scharf kritisiert worden. Er habe sich gegen das "Business-Modell" entschieden, begründete Jansen seinen frühen Rückzug aus dem Profi-Fußball. Er könne nicht zwei, drei Jahre noch irgendwo spielen, "wo er nicht zu 100 Prozent dahinterstehe". dh
Meist gelesen
stats