Magazine Jörn Christiansen wird Verlagsleiter bei "Cicero" und "Monopol"

Freitag, 23. September 2016
Jörn Christiansen
Jörn Christiansen
Foto: Res Publica Verlag

Die Führungsmannschaft von  "Cicero" und "Monopol" ist bald um einige Berufsjahre Erfahrung reicher: Mitte Oktober heuert Jörn Christiansen als Verlagsleiter bei Res Publica in Berlin an. Mit dem 54-Jährigen kommt ein routinierter Verlagsmanager an Bord. Christiansen hat bereits bei Axel Springer, der Freien Presse in Chemnitz und der Rheinische Post Mediengruppe in Düsseldorf gewirkt.
Bei dem Düsseldorfer Medienhaus war er von 2006 bis 2013 als Verlagsleiter Vertrieb & Lesermarkt unter anderem für die Auflagen und Vertriebserlöse der inländischen Tageszeitungen sowie für weitere Abteilungen und Tochtergesellschaften der Mediengruppe verantwortlich. Zuvor hatte er als Bereichsleiter Lesermarkt & Vertrieb bei der Freien Presse in Chemnitz und bei Axel Springer gewirkt. Bei dem Berliner Verlagshaus hatte er sich im Auslandsbereich um den Aufbau des Abonnementgeschäftes sowie im Inlandsbereich als Werbeleiter unter anderem um die Programmzeitschriften gekümmert.
Christoph Schwennicke, Cicero
Bild: Cicero

Mehr zum Thema

Management-Buy-out Ringier stößt „Cicero“ und „Monopol“ an Chefredaktion ab

Beim Res Publica Verlag, in dem die monatlich erscheinenden Magazine "Cicero" und "Monopol" erscheinen, wird Christiansen unmittelbar mit den geschäftsführenden Gesellschaftern Alexander Marguier und Christoph Schwennicke zusammenarbeiten. Diese hatten "Cicero" und "Monopol" sowie die entsprechenden Online-Auftritte cicero.de und monopol-magazin.de im Mai dieses Jahres im Rahmen eines Management Buy Outs vom Schweizer Medienkonzern Ringier übernommen.

Als Verlagsleiter tritt Christiansen in die Fußstapfen von Thorsten Thierhoff. Der Manager wird den Verlag Ende des Jahres verlassen. Dies geschehe "im freundschaftlichen Einvernehmen" und wie im Rahmen des Management Buy Outs zwischen ihm, Ringier und Res Publica vereinbart, heißt es in einer Mitteilung des Verlags. mas
Meist gelesen
stats