"Madame Beauty" Luxusmagazin erhält dritte Line-Extension

Freitag, 08. November 2013
"Madame Beauty" erscheint in einer Auflage von 60.000 Exemplaren
"Madame Beauty" erscheint in einer Auflage von 60.000 Exemplaren

Geburtsfreunden beim Münchner Madame Verlag: Das Frauenmagazin "Madame" bekommt nach den Line-Extensions "Madame Living" und "Madame Collections" mit "Madame Beauty" nun eine dritte Tochter, die bereits seit 6. November am Kiosk erhältlich ist. Das Sonderheft soll in loser Folge speziell ausgewählte Beauty-Themen behandeln. In der ersten Ausgabe geht es um das Thema ästhetische Medizin - also um Schönheitschirugie. Wie hoch der Madame Verlag, eine einhundertprozentige Tochter von Vision Media, das Interesse für das Auftaktthema einschätzt, zeigt die Startauflage von 60.000 Exemplaren. Erhältlich ist "Madame Beauty" für den stolzen Copypreis von 9,90 Euro. Die Redaktion und Konzeption der Line Extension wurde in enger Zusammenarbeit mit der "Madame"-Redaktion von Inspiring Network verantwortet. Chefredakteurin und Herausgeberin von "Madame Beauty" ist Katrin Riebartsch, die auch für das Mutterheft "Madame" zuständig ist.

"Etablierte Specials wie "Madame Living" und "Madame Collections" vertiefen bereits das positive Image der Muttermarke in zwei wichtigen Kompetenzfeldern der Redaktion - mit "Madame Beauty" decken wir nun auch das dritte große Thema "Schönheit" ab und bauen so über die aktuelle Markenerweiterung konsequent unsere Zielgruppen-Reichweite erfolgreich aus", erläutert Robert Sandmann, Geschäftsführer und Herausgeber des Madame Verlags, die Notwendigkeit einer dritten Line-Extension des Luxusmagazins. "Madame" erzielte im dritten Quartal 2013 laut IVW eine verkaufte Auflage von 102.898 Exemplaren (plus 3,2 Prozent im Vergleich zu 99.674 Stück im Vorjahreszeitraum). fam
Meist gelesen
stats