"Mach mich an!" Mitmachsender Joiz wirbt um neue Zuschauer

Freitag, 21. März 2014
Die Motive werden vor allem Out-of-Home zu sehen sein
Die Motive werden vor allem Out-of-Home zu sehen sein

Der im vergangenen August gestartete TV-Sender Joiz schiebt seine erste große Imagekampagne an. Unter dem Motto "Mach mich an!" wirbt der Mitmachsender um neue Zuschauer. Der Schwerpunkt der Maßnahmen liegt im Out-of-Home-Bereich. "Wir sind jetzt seit etwas über einem halben Jahr auf Sendung. Im ersten Schritt haben wir eine starke und stetig wachsende Fanbase über unsere Social-Media-Plattformen angesprochen. Jetzt gehen wir in die zweite Phase", erklärt Joiz-Marketingchef Torben Glander: "Wir wollen unsere Bekanntheit und die Aufmerksamkeit für joiz weiter ausbauen und neue Zuschauer für unser Programm begeistern. Unser Ziel ist es, dass Deutschland joiz anmacht!"

Die Motive, auf denen die Moderatoren von Joiz die Zuschauer zum Einschalten auffordern, werden vor allem in Form von Außenwerbung und Ambient-Maßnahmen wie Edgar Cards zu sehen sein, zusätzlich kommen ein TV- und ein Radiospot und Online-Maßnahmen zum Einsatz. Entwickelt und umgesetzt wurde die Kampagne von Joiz gemeinsam mit der Berliner Agentur Webguerillas, Berlin. Mediaagentur ist Mediacom in Düsseldorf.

Der "Social-TV-Sender" ist seit August in Deutschland auf Sendung. Joiz beschreibt sein Konzept als "interaktiv und transmedial". Web, Mobile, Social Media und TV sollen konsequent miteinander verschmolzen werden: Zuschauer können das Programm per Chat, Skype oder über soziale Medien wie Facebook mitgestalten. dh
Meist gelesen
stats