MA IP Audio Agma veröffentlicht erstmals Nutzungszahlen von Spotify

Mittwoch, 09. Dezember 2015
Spotify ist das reichweitenstärkste Angebot in der MA IP Audio
Spotify ist das reichweitenstärkste Angebot in der MA IP Audio
Foto: Spotify
Themenseiten zu diesem Artikel:

Spotify WDR 1Live Antenne Bayern


Die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse hat am Mittwoch die jüngsten Zahlen für Audio-Angebote im Internet vorgelegt. Erstmals in der MA IP Audio vertreten ist der Streamingdienst Spotify, der sich auf Anhieb an die Spitze des Rankings setzt.
So erreichte Spotify im 3. Quartal dieses Jahres durchschnittlich 87,6 Millionen Sessions pro Monat. Zum Vergleich: Der junge WDR-Sender 1Live ist im Netz mit rund 8,2 Sessions Millionen pro Monat der reichweitenstärkste Webradiosender, Laut.fm kommt auf rund 6,5 Millionen Sessions und SWR3 verzeichnet im Netz 5,7 Millionen Sessions pro Monat. Antenne Bayern, im 1. Quartal noch das reichweitenstärkste deutsche Audioangebot im Netz, kam im vergangenen Quartal auf 4,8 Millionen Sessions - ein Minus von 22 Prozent. Insgesamt verzeichnete die Agma im 3. Quartal 194 Millionen Webradio-Sessions im Monat - ein Plus von 88 Prozent im Vergleich zum vorangegangenen Quartal. Die durchschnittliche Webradio-Session dauerte 50 Minuten, und damit deutlich kürzer als im Vorquartal. Laut Agma vor allem wegen der erstmaligen Ausweisung von Spotify.

Da die Teilnahme an der MA IP Audio eine Voraussetzung für die Ausweisung in der kürzlich erstmals veröffentlichten MA Audio ist, ist  die Zahl der teilnehmenden Publisher und Sender stark gestiegen. Insgesamt wurden 345 Channels von 61 Webradio-Publishern ausgewiesen. dh
Meist gelesen
stats