MA 2016 IP Audio Spotify wächst auf über 100 Millionen Sessions

Mittwoch, 07. September 2016
Die Spotify-Nutzung steigt weiter
Die Spotify-Nutzung steigt weiter
Foto: Spotify
Themenseiten zu diesem Artikel:

Spotify Audioangebot Streaming WDR 1Live


Spotify ist und bleibt der Platzhirsch unter den digitalen Audioangeboten im Netz. Während fast alle der Top-10-Angebote im 2. Quartal Federn lassen mussten, stieg bei dem Musik-Streamingdienst die Zahl der Sessions auf über 100 Millionen.
Laut der aktuellen Media-Analyse 2016 IP Audio verzeichnete Spotify im vergangenen Quartal pro Monat durchschnittlich 109,7 Millionen Sessions - ein Plus von 6 Prozent. Damit zieht der schwedische Streamingdienst an der Spitze der von der Agma erfassten Audioangebote einsam seine Kreise. Der Livestream der jungen WDR-Welle 1Live kommt als zweitgrößtes Angebot auf 8,3 Millionen Sessions pro Monat und verliert damit 4 Prozent an Reichweite. Generell verzeichneten im zweiten Quartal bis auf WDR 2 alle großen Audio-Angebote Verluste. Auffällig: Die beiden großen User-Generated-Angebote Laut.fm und Radionomy liegen jeweils zweistellig im Minus. Radionomy verzeichnet ein Drittel weniger Sessions als im vorangegangenen Quartal und rutscht mit nur noch knapp 3 Millionen Sessions auf Platz 9.

Für die MA IP Audio dokumentiert die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse die Streamingabrufe über alle digitalen Empfangswege hinweg: stationäres und mobiles Internet, WLAN-Radio, externe Player und die Radionutzung über Apps. Insgesamt wurden im 2. Quartal rund 246 Millionen Sessions registriert. Die durchschnittliche Nutzungsdauer lag bei knapp 42 Minuten. dh

Die größten Audio-Angebote im Netz

Angebot TypSessionsVeränderung %
SpotifyStreamingdienst109,76
1LiveChannel8,3-4
Laut.fmUser Generated Content 7,6-14
SWR 3Channel6,7-4
Antenne BayernChannel5,2-9
WDR 2Channel4,52
NDR 2Channel4,1-6
DeutschlandfunkChannel3,1-9
RadionomyUser Generated Content 3,0-32
Bayern 3Channel2,6-5
Quelle: Agma / Sessions pro Monat in Mio.


Meist gelesen
stats