LiveRail Scott Woods sagt Facebook endgültig bye-bye

Montag, 21. März 2016
F. Scott Woods
F. Scott Woods
Foto: Facebook
Themenseiten zu diesem Artikel:

Scott Woods Facebook Handelsblatt Marianne Dölz


Es war ein Abschied auf Raten, jetzt ist er wohl endgültig vollzogen. Der frühere Facebook-Deutschlandchef Scott Woods hat das soziale Netzwerk verlassen. Das bestätigt ein Sprecher gegenüber HORIZONT Online.
Scott Woods hatte Facebook in Deutschland von Mitte 2009 an sechs Jahre lang geführt - zuletzt als Country Director der deutschsprachigen DACH-Region. Im Februar vergangenen Jahres war für Woods auf dieser Position Schluss. Damals kündigte das soziale Netzwerk an, dass sich der Manager "auf eigenen Wunsch" neuen Aufgaben innerhalb von Facebook widmen wolle. Zeitgleich installierte Facebook mit der früheren Handelsblatt-Geschäftsführerin Marianne Dölz eine echte Media-Expertin auf dem Posten.
Marianne Dölz
Bild: Facebook

Mehr zum Thema

Facebook Chefposten Marianne Dölz beerbt Scott Woods

Das Geheimnis um die "neuen Aufgaben" von Woods wurde erst im Mai 2015 gelüftet, als er als Nordeuropachef bei der Facebook-Tochter LiveRail anheuerte - einem Unternehmen, mit dem Publisher ihr Online-Werbeinventar in Echtzeit über alle Endgeräte hinweg vermarkten können. Dass Woods Ende Februar LiveRail verlassen hat, begründet der Sprecher mit der privaten Lebensplanung des Managers. Woods wolle sich 
auf unbestimmte Zeit eine berufliche Auszeit nehmen und sich nun mehr seiner Familie und den zwei Kindern widmen. Dazu passt das, was Woods auf seiner Xing-Profilseite kürzlich unter "Berufserfahrung" hinzugefügt hat. "Dad. Gone fishing", ist dort zu lesen. mas
Meist gelesen
stats