Live Audio Facebook führt reine Audio-Livestreams ein

Mittwoch, 21. Dezember 2016
Facebook startet eine Live-Audio-Funktion
Facebook startet eine Live-Audio-Funktion
Foto: Facebook
Themenseiten zu diesem Artikel:

Facebook Livestream BBC BBC World Harper Collins Brit Bennett


Live-Videos gehören seit diesem Jahr zu Facebooks wirkungsmächtigsten Instrumenten. Nun baut das Social Network die Möglichkeiten für Livestreams aus - und darüber dürften sich insbesondere Radiostationen und Podcaster freuen. Denn mit Live Audio lassen sich künftig auch reine Hör-Events übertragen.
Einige Seitenbetreiber würden ohnehin schon reine Audio-Streams veröffentlichen, etwa indem sie ihrem Video ein Standbild hinzufügen und nur mit der Tonspur arbeiteten, heißt es in einem Blogpost von Facebook. Wer also Geschichten mit Sprache, Geräuschen oder Musik erzählen will, soll das mit Live Audio künftig tun können. Launchpartner für das neue Format sind BBC World Service, die britische Radiostation LBC, der Buchverlag Harper Collins und die Autoren Adam Grant und Brit Bennett. Zu einem frühen zeitpunkt im kommenden Jahr soll Live Audio für alle Nutzer verfügbar gemacht werden.
Wie bei Live-Videos soll es auch bei Audio-Livestreams möglich sein, mit dem Absender zu interagieren und den Post im eigenen Feed zu teilen. "Von Interviews bis hin zu Vorlesungen, wir freuen uns über die Möglichkeiten zur Interaktion, die Live Audio Broadcastern und Hörern bietet", schreiben Product Managerin Shirley Ip und Software-Entwickler Bhavana Radhakrishnan in dem Blogpost. 
Chewbacca Mask Lady
Bild: Candace Payne

Mehr zum Thema

Facebook Das sind die meistgesehenen Live-Videos des Jahres 2016

Da Audio-Formate wie Podcasts gerne neben anderen Aktivitäten gehört werden, sollen die Nutzer beim Hören eines Audio-Livestreams auch andere Aktivitäten verfolgen können. Android-Nutzer können sogar weiterhören, wenn sie die Facebook-App verlassen haben oder ihr Smartphone sperren. Besitzer eines iOS-Geräts hingegen können parallel zumindest die Facebook-App durchstöbern.

Und noch einen weiteren Vorteil, auf den Facebook großen Wert legt, sollen Audio-Livestreams haben: Das Format ist auch bei niedriger Bandbreite gut nutzbar. Damit sollen Publisher auch Nutzer erreichen können, die in Gebieten mit schwach entwickelter Netz-Infrastruktur leben. Diese so genannten Low-Connectivity-Areas nutzbar zu machen, ist bekanntlich eines der bevorzugten Projekte von Facebook-Chef Mark Zuckerberg. ire
Meist gelesen
stats