Lifesum Bauer Media Group beteiligt sich an Healthcare-App

Dienstag, 15. April 2014
Mit Lifesum können Nutzer Kalorien zählen oder Barcodes von Lebensmitteln scannen
Mit Lifesum können Nutzer Kalorien zählen oder Barcodes von Lebensmitteln scannen


Die Bauer Media Group will stärker im digitalen Lifestyle- und Healthcare-Markt mitmischen und beteiligt sich dafür an dem schwedischen Start-up Lifesum, das eine gleichnamige Kalorienzähler-App herausgibt. Das früher unter dem Namen ShapeUp Club firmierende Programm ist in 20 Ländern und 12 Sprachen verfügbar und wurde seit seinem Launch über 6,5 Millionen Mal für Android und iOS heruntergeladen. Durch die Beteiligung an Lifesum hofft man bei Bauer, stärker am Markt für Apps und mobile Lösungen im Lifestyle-Sektor partizipieren zu können. Das Unternehmen zitiert aus einer Erhebung des Marktforschungsunternehmens Markets and Markets, wonach der Markt im Jahr 2013 ein Volumen von 6,3 Milliarden Dollar hatte und bis 2018 voraussichtlich auf 20,6 Milliarden Dollar wachsen solle. Lifesum dürfte zudem insofern eine sinnvolle Investition für Bauer sein, da der Verlag ohnehin über ein eher frauenorientiertes Portfolio verfügt - auch die Diät-App wird wohl hauptsächlich auf eine weibliche Zielgruppe abzielen.

"Mit der Beteiligung an Lifesum haben wir ein Investment getätigt, das optimal zu unseren Produkten und Zielgruppen passt", sagt denn auch Andreas Schoo, Konzerngeschäftsleiter der Bauer Media Group und verantwortlich für das internationale Digitalgeschäft der Gruppe. "Darüber hinaus verfügt das Management über hervorragendes Wissen im Bereich Paid Services aus langjährigen Branchenerfahrungen, unter anderem beim Musicstreaming-Dienst Spotify. Das macht Lifesum zu einem vielversprechenden Produkt, von dessen Potenzial wir überzeugt sind."

Die Bauer-Beteiligung kam im Rahmen einer von dem Hamburger Medienunternehmen und SparkLabs Global Ventures angeführten Finanzierungsrunde zustande. Sie soll Lifesum "Techcrunch" zufolge 6,7 Millionen US-Dollar in die Kassen spülen. "Wir freuen uns sehr über die Beteiligung von Bauer und SparkLabsGlobal und die internationalen Chancen, die sich daraus ergeben", sagt Lifesum-CEO Henrik Torstensson. "Dadurch können wir ein noch besseres Produkt entwickeln, mit dem wir unseren Usern detaillierte Informationen und individuelle Hilfestellungen für einen gesünderen Lebensstil bieten können und sie dabei unterstützen, ihre Gewohnheiten anzupassen und langfristig ihr Verhalten positiv zu verändern." ire
Meist gelesen
stats