"Life in the Streets"-Cover Jan Böhmermanns herrlich-ironische Lobeshymne auf den Journalismus

Freitag, 16. Juni 2017
Jan Böhmermann und Olli Dittrich besingen den Journalismus
Jan Böhmermann und Olli Dittrich besingen den Journalismus
Foto: Screenshot Youtube
Themenseiten zu diesem Artikel:

Jan Böhmermann Journalismus Olli Dittrich Deniz Yücel


Jan Böhmermann bricht eine Lanze für einen der "verachtetsten und geringgeschätztesten Berufe der Welt". Gemeinsam mit Olli Dittrich setzt der Satiriker in seiner jüngsten Sendung dem Journalismus ein musikalisches Denkmal.
Zur Melodie des Marky Mark-Klassikers "Life in the Street" besingt Böhmermann das harte Los der Journalisten in Deutschland: "Yo, this job is tough, in the streets of Germany, You poorly-paid pillars of society / writing, editing, checking the facts journalists are great, we owe them respect."  Natürlich dürfen auch die üblichen Vorurteile über Journalisten ("they drink a lot of alcohol") nicht fehlen: "Life in the streets is a mystery / Too much research will kill your story / Endless discussions with your editor and in the end you and your friends can barely pay the rent." 

Im Hintergrund treten während der Performance die typischen Vertreter des Berufsstandes auf: Der Redakteur mit Hipster-Schal, der Fotograf, der Käsebrötchen kauende Kameramann, der Lokalreporter mit Notizblock im Anschlag und die Jungredakteurin mit Macbook.
Jan Böhmermann
Bild: Twitter/ Hessenschau

Mehr zum Thema

Solidaritäts-Lesung für Deniz Yücel Wie Jan Böhmermann für einen Gänsehaut-Moment sorgt

Auch wenn die Nummer vor Ironie nur so trieft - dass Böhmermann ein unabhängiger Journalismus durchaus am Herzen liegt, stellte er kürzlich mit seiner Beteiligung an einer Solidaritäts-Lesung für den in der Türkei inhaftierten Journalisten Deniz Yücel unter Beweis. Mit dem Volkslied "Die Gedanken sind frei" sorgte der Moderator im voll besetzten Frankfurter Schauspielhaus für einen Gänsehautmoment bei der Veranstaltung. dh
Meist gelesen
stats