Lesben-Magazin "Straight" wirbt mit Merkel-Double

Mittwoch, 22. Juli 2015
Hauptperson im Werbespot für das Magazin "Straight" ist ein Angela-Merkel-Double
Hauptperson im Werbespot für das Magazin "Straight" ist ein Angela-Merkel-Double
Foto: Screenshot Youtube
Themenseiten zu diesem Artikel:

LeFloid Rostock Twitter


Am heutigen Mittwoch erscheint die erste Ausgabe von "Straight". Dass das Magazin für lesbische und queere Frauen Gesprächsthema sein wird, darf als sicher gelten. Grund sind zwei aktuelle Werbespots. In denen taucht ein Double von Angela Merkel auf. Die Kanzlerin hatte sich zuvor gegen die Ehe für homosexuelle Paare ausgesprochen.
Eines steht fest: Angela Merkel ist eine Gegnerin der Ehe für homosexuelle Paare, wie sie auch kürzlich im Interview mit Youtuber LeFloid klarstellte. Dass "Straight" nun ausgerechnet die Kanzlerin beziehungsweise ein Double zum Testimonial macht, erregt natürlich Aufmerksamkeit. Noch dazu ist sie im Clip mit einer vermeintlichen Liebhaberin zu sehen.
Im Video steht die Kanzlerin in einem Zimmer und erfährt über die Radio-Nachrichten, dass soeben 62 Prozent der Bevölkerung für die Ehe von gleichgeschlechtlichen Partnern gestimmt haben. Kurz darauf wird Merkel liebevoll von einer Frau umarmt. In einem zweiten Video ist eine weitere, noch deutlichere Szene zu sehen. Merkel sitzt an der Bettkante, eine Frau kommt, küsst ihren Rücken und schließt der Kanzlerin das Kleid.
Gerade Merkel mit ihrer ablehnenden Haltung gegenüber der Ehe von gleichgeschlechtlichen Partnern in so einer Position zu zeigen, ist natürlich provokant. Das Ziel, mit den 23- und 26-sekündigen Videos Aufmerksamkeit zu generieren, hat das Magazin definitiv erreicht. Auf Youtube hat der erste Spot derzeit über 8500 Views. Für Kreation und Produktion ist "Straight" verantwortlich.

Zuletzt hatte Merkel mit ihrer Position in der deutschen Flüchtlingspolitik  bei einem Auftritt in Rostock auf sich aufmerksam gemacht. Hier brachte sie mit ihren Äußerungen ein Mädchen zum Weinen. Die Kanzlerin versuchte das Kind zu trösten, diese Geste löste unter dem Hashtag #merkelstreichelt einen Shitstorm auf Twitter aus.

Für 4,90 Euro ist "Straight" ab heute erhältlich. jp
Meist gelesen
stats