Länderspiele ARD und ZDF verlängern Vertrag mit dem DFB

Mittwoch, 19. November 2014
ARD und ZDF zeigen bis 2018 die Freundschaftsspiele der Nationalelf
ARD und ZDF zeigen bis 2018 die Freundschaftsspiele der Nationalelf
Foto: Archiv
Themenseiten zu diesem Artikel:

ARD ZDF DFB Länderspiel Freundschaftspiel RTL


ARD und ZDF übertragen auch in Zukunt die Freundschaftspiele der Fußball-Nationalmannschaft der Herren und die Länderspiele der Frauen. Der entsprechende Vertrag mit dem Deutschen Fußball-Bund DFB wurde bis 2018 verlängert.
Die Vereinbarung beinhaltet neben den Länderspielen auch die Spiele der 3. Liga und der Frauen-Bundesliga bis zur Saison 2017/2018. "Nach dem überwältigenden Erfolg in Brasilien freuen wir uns sehr, den vierfachen Weltmeister und die vielfachen Welt- und Europameisterinnen auch weiterhin in höchster Qualität im frei empfangbaren Fernsehen präsentieren zu können", sagt der innerhalb der ARD für Sportrechte zuständige Intendant des Bayerischen Rundfunks Ulrich Wilhelm. "Gleiches gilt für die 3. Liga. Die hohe Expertise der ARD in regionaler Berichterstattung sowie die Sportschau sichern ihr eine hohe mediale Präsenz - in Fernsehen, Radio und Internet." Der Vertrag mit dem DFB wurde von der gemeinsamen Sportrechte-Agentur von ARD und ZDF Sporta ausgehandelt. Zu den finanziellen Details schweigen sich die Vertragspartner traditionell aus. Der Abschluss steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die zuständigen Gremien von ARD und ZDF. Die Rechte für die Übertragung der Qualifikationsspiele der Nationalmannschaft für die Europameisterschaft 2016 in Frankreich und die WM 2018 in Russland hatte sich im vergangenen Jahr RTL gesichert und dabei die öffentlich-rechtlichen Sender ausgestochen. dh
Meist gelesen
stats