Kurz vor Anmeldeschluss Internationale Aussteller drängen zur Dmexco

Dienstag, 29. April 2014
Für dieses Jahr rechnen die Dmexco-Veranstalter wieder mit größerem Andrang als 2013 (Bild: Dmexco)
Für dieses Jahr rechnen die Dmexco-Veranstalter wieder mit größerem Andrang als 2013 (Bild: Dmexco)

Die zentrale Messe der Digitalwirtschaft, die Dmexco, entwickelt sich parallel zum Markt – und wächst Jahr für Jahr. Kurz vor Ablauf der Anmeldefrist am morgigen Mittwoch, 30. April, haben  sich bereits über 580 Aussteller ihren Platz beim Kongress gesichert, der am 10. und 11. September in Köln stattfindet. Insgesamt verzeichnen die Veranstalter ein steigendes Interesse internationaler Unternehmen. Erstmals dabei sind demnach Aussteller aus Japan, Uruguay, Tschechien, Italien und Malta, Dänemark und Schweden. Sie sorgen neben global agierenden Playern wie Google, Facebook und Amazon für die Rekordbelegung von über 60.000 Quadratmetern in drei komplett gefüllten Hallen.

Groß ist der Zuspruch auch für den Dmexco-Länderpavillon Österreich und Schweiz, für den sich bereits nahezu 50 Unternehmen der Digitalwirtschaft angemeldet haben. Auch aus Großbritannien und Frankreich sollen laut Veranstalter so viele Aussteller vertreten sein wie nie zuvor. Weitere Interessenten können sich noch bis morgen, 30. April, anmelden.

Die Dmexco fand erstmals im Jahr 2009 in Köln statt und gilt mittlerweile als internationale Leitmesse der digitalen Wirtschaft. Mit dem Fokus auf Marketing, Media, Werbung und Technologie bietet die Konferenz zwei Tage lang einen kostenfreien Überblick über aktuelle Wirtschaftstrends, Wachstumsstrategien und Produktinnovationen. Inhaber der Marke und Träger der Messe ist der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW). kl
Meist gelesen
stats