Kunstausgabe Neo Rauch gestaltet "Die Welt"

Donnerstag, 26. September 2013
Vor einem Jahr erschien "Die Welt" mit Fotos von Gerhard Richter
Vor einem Jahr erschien "Die Welt" mit Fotos von Gerhard Richter

Nach Georg Baselitz, Gerhard Richter und Ellsworth Kelly konnte "Die Welt" nun einen der bedeutendsten deutschen Maler für eine Künstlerausgabe gewinnen: Ende Oktober wird der Leipziger Künstler Neo Rauch eine gesamte Ausgabe der Tageszeitung von Axel Springer gestalten. Die Ausgabe vom Mittwoch, 30. Oktober wird statt Fotos und Grafiken einen von Rauch exklusiv für "Die Welt" geschaffenen Zyklus enthalten. "Baselitz, Richter, Rauch - wir sind stolz darauf, mit Neo Rauch nun erneut einen international renommierten Künstler für unser außergewöhnliches Zeitungsprojekt gewonnen zu haben", sagt Jan-Eric Peters, Chefredakteur der Welt-Gruppe: "Die Künstlerausgaben der 'Welt' haben alle eines gemeinsam: Sie stellen unsere Lese- und Sehgewohnheiten auf den Kopf. Wir erkennen auf ganz neue Weise die Macht der Bilder und die Wirkung des geschriebenen Wortes."

"Die Welt" wird seit 2010 in unregelmäßigen Abständen von Künstlern gestaltet. Den Anfang machte 2010 Georg Baselitz mit seinen berühmten auf dem Kopf stehenden Bildern. 2011 folgte Ellsworth Kelly, der die Fotos und Grafiken durch abstrakte Formen ersetzte, und 2012 sorgten unscharfe Privat-Fotos von Gerhard Richter für aufmerksamkeitsstarke Text-Bild-Scheren. Organisiert wird die Reihe von "Welt"-Kultur-Chef Cornelius Tittel. dh
Meist gelesen
stats