Kultserie NDR produziert fünf neue Folgen von "Der Tatortreiniger"

Mittwoch, 03. September 2014
Schotty (Bjarne Mädel) darf in fünf neuen Folgen wieder ran
Schotty (Bjarne Mädel) darf in fünf neuen Folgen wieder ran
Foto: Foto: NDR/Kathrin Otto

Die Kritik am NDR hat offensichtlich Früchte getragen: Der öffentlich-rechtliche Sender lässt fünf neue Folgen von "Der Tatortreiniger" drehen. Wann die Episoden ausgestrahlt werden, ist dagegen noch unklar.
Am Dienstag fiel die erste Klappe für die neuen Folgen der Kultserie mit Bjarne Mädel als Tatortreiniger Schotty. Bei seinen künftigen Einsätzen bekommt es Schotty unter anderem mit Adeligen, die ausschließlich in Reimen sprechen, einem Auftraggeber mit Putzzwang oder dem unmoralischen Angebot einer Kneipenwirtin zu tun. Die Bücher schrieb erneut Mizzy Meyer, Regie führte wieder Arne Feldhusen. Neben Bjarne Mädel stehen für die neuen Folgen unter anderem die "Polizeiruf 110"-Kommissare Matthias Brandt, Charly Hübner und Josef Heynert oder die Theatergruppe Needcompany aus Belgien vor der Kamera. In der jüngeren Vergangenheit hatte die Serie vor allem durch die Kritik von Bjarne Mädel am NDR für Aufsehen gesorgt. Der Hauptdarsteller hatte unter anderem die Ausstrahlungspolitik des Senders und das knappe Budget bemängelt. Offensichtlich ist die Kritik bei den Verantwortlichen auf fruchtbaren Boden gefallen: "'Der Tatortreiniger' ist richtig gutes Fernsehen. Alle Beteiligten haben sich zusammengesetzt, um diesem ganz besonderen Programm weiteren Schub zu geben. Mit Erfolg: Irritationen, die es in der Vergangenheit gab, haben wir geklärt. Ich freue mich, dass wir alle gemeinsam weitermachen", betont NDR-Intendant Lutz Marmor.

Auch Mädel ist wieder Feuer und Flamme: "Ich freue mich extrem auf die neuen Folgen. Wir haben fünf überraschende Geschichten, erneut großartige Schauspielkollegen, die wir für diese vierte Staffel gewinnen konnten, und auf meinen speziellen Wunsch hin endlich neue Kekse am Set. Da ich ja wie Schotty auch aus Norddeutschland komme, freue ich mich bekannter Maßen nach innen, bin deshalb fast schon etwas zu dick für die Rolle. Für mich ist dieses Format ein Glück, an dem nur ein klitzekleiner Haken hängt ... Und zwar direkt über meiner Oberlippe: Die nächsten Wochen werde ich beruflich gern, aber eben auch ganz privat wieder mit Walrossbart herumlaufen."

Wann die neuen Folgen ausgestrahlt werden, ist allerdings noch nicht klar. Der NDR hat in der Vergangenheit mit seiner unglücklichen Ausstrahlungspolitik nicht nur Hauptdarsteller Bjarne Mädel, sondern auch zahlreiche Fans verägert. So werden die Folgen der bereits abgedrehten dritten Staffel erst im Weihnachtsprogramm gezeigt. dh
Meist gelesen
stats