Kultsendung "Zimmer frei" wird 2016 eingestellt

Dienstag, 20. Januar 2015
Hören 2016 auf: Götz Alsmann und Christine Westermann
Hören 2016 auf: Götz Alsmann und Christine Westermann
Foto: WDR/Herby Sachs
Themenseiten zu diesem Artikel:

WDR Götz Alsmann Christine Westermann


Gerüchte um die Zukunft der WDR-Kultsendung "Zimmer frei" gab es schon seit einiger Zeit, nun hat WG-Mitbewohner Götz Alsmann Klartext geredet. Gegenüber der "Süddeutschen Zeitung" bestätigte der Moderator, dass die Sendung 2016 endet.
"Wir hören mit 20 Jahren - also 2016  - auf", sagte der 57-Jährige im Interview mit der Tageszeitung. "Wir lieben 'Zimmer frei', machen das schrecklich gern, haben uns aber mit dem WDR geeinigt, dass wir jetzt schon die Schlagzahl reduzieren." Daher mache man gerade "eine etwas längere Weihnachtspause", 2015 und auch 2016 soll die Sendung aber noch zu sehen sein. Die Sendung sei das erfolgreichste Projekt seines beruflichen Lebens, so Alsmann, "man muss aber auch sehen, dass ich, als es losging, Ende 30 war. Und jetzt bin ich ein Mann von fast 60." Seine Partnerin Christine Westermann sei bereits 66. Mit einer jüngeren Co-Moderatorin weiterzumachen, sei auch keine Option: "Dann bin ich in drei Jahren der alte Sack, der abgelöst wird. Abgesehen davon wäre das moralisch überhaupt nicht vertretbar." 

"Zimmer frei" ging 1996 als Lückenfüller in der Sommerpause auf Sendung. Mittlerweile wurden über 600 Folgen produziert. Im Jahr 2000 wurde die Sendung mit dem Adolf-Grimme-Preis geadelt. dh
Meist gelesen
stats