Kooperation mit NDR und ZDF Faz.net zeigt "Tagesschau" und "Heute" in 100 Sekunden

Dienstag, 12. November 2013
Die "FAZ" zeigt die "Tagesschau in 100 Sekunden" (Bild: Screenshot faz.net)
Die "FAZ" zeigt die "Tagesschau in 100 Sekunden" (Bild: Screenshot faz.net)
Themenseiten zu diesem Artikel:

NDR ZDF FAZ Lutz Marmor Köln ARD



Der NDR, das ZDF und die "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" kooperieren im Internet: Die Zeitung zeigt auf ihrer Website ab sofort die "Tagesschau in 100 Sekunden" sowie "Heute in 100 Sekunden". Geld fließt dabei nach Auskunft des NDR dabei nicht.
Die Zusammenarbeit dürfte auf eine Ankündigung des NDR-Intendanten Lutz Marmor aus dem Frühjahr zurückgehen. Anlässlich des Relaunchs von Tagesschau.de hatte Marmor in Aussicht gestellt, Verlagen die "Tagesschau in 100 Sekunden" zur unentgeltlichen Nutzung zur Verfügung zu stellen. Weil Bewegtbild und sendungsbezogen, gehört das Format nicht zu den öffentlich-rechtlichen Netzinhalten, an denen sich die Verlage stören.

Das sieht bei der "Tagesschau"-App schon ganz anders aus. Diese war von den Verlagen - unter anderem der "FAZ" - als zu textlastig und damit als unzulässiges Konkurrenz-Angebot zu den eigenen Inhalten kritisiert worden. Das Landgericht Köln war dieser Einschätzung im vergangenen Jahr gefolgt und hatte die App als presseähnlich eingestuft. Das Urteil bezog sich allerdings auf eine einzelne Ausgabe, nämlich die vom 15. Juni 2011. Nach Einspruch der ARD wird der Fall derzeit neu verhandelt. ire
Meist gelesen
stats