Konkurrenz für Spotify und Co Amazon schickt Musikstreaming-Angebot mit Kampfpreis ins Rennen

Dienstag, 23. August 2016
Eine Variante des Angebots ist auf die Echo-Box von Amazon beschränkt
Eine Variante des Angebots ist auf die Echo-Box von Amazon beschränkt
Foto: Amazon
Themenseiten zu diesem Artikel:

Amazon Spotify Apple Google Play Streaming


Kampfansage an Spotify, Apple Music und Google Play Music: Amazon will offenbar ab September einen eigenständigen Musikstreamingdienst anbieten. Das Besondere: Das Angebot soll nur halb so viel kosten wie das der Konkurrenzangebote.
Wie das Tech-Portal "Recode" unter Berufung auf Quellen aus der Industrie berichtet, will Amazon seinen Streamingdienst ab September auf den Markt bringen. Und das in zwei Varianten: In der ersten müssen Nutzer 10 US-Dollar zahlen und haben dann unbeschränkten und werbefreien Zugriff auf Amazons Musik. Die Lieder lassen sich dann von jedem beliebigen Gerät und an jedem beliebigen Ort abspielen. In der zweiten Variante zahlen Nutzer nur 5 US-Dollar, das Abspielen der Musik ist dann aber auf die Echo-Lautsprecher von Amazon beschränkt. Die Musik kann dann nur zuhause abgespielt werden. Echo ist gleichzeitig ein Lautsprecher und ein sprachgesteuerter Computer, basierend auf der konzerneigenen KI "Alexa". Laut "Recode" sind Amazons Verträge mit der Musikindustrie aber noch nicht unter Dach und Fach. Amazon bietet bereits ein Musikstreamingangebot innerhalb einer Prime-Mitgliedschaft an, hat aber nur eine begrenzte Musik-Auswahl. Mit der Ausgliederung will das Unternehmen nun Konkurrenten wie Spotify und Apple Marktanteile abknüpfen. Die gleiche Strategie hatte Amazon bereits im April mit seinem Video-Angebot umgesetzt: Seitdem können Nutzer den Streamingdienst Amazon Video unabhängig von einer Prime-Mitgliedschaft beziehen. ron
Meist gelesen
stats