Kolle Rebbe DAZN brennt ein Werbefeuerwerk ab

Montag, 07. August 2017
Nicht nur Lionel Messi ist on Fire - auch DAZN will ein Feuerwerk abbrennen
Nicht nur Lionel Messi ist on Fire - auch DAZN will ein Feuerwerk abbrennen
© DAZN

Der Streamingdienst DAZN startet hierzulande erstmals eine groß angelegte Branding-Kampagne, die nicht ein bestimmtes Spiel oder eine einzelne Liga zum Aufhänger hat. Der von Kolle Rebbe in Hamburg entwickelte Auftritt soll vielmehr das Produktversprechen von DAZN in den Mittelpunkt stellen.
Bislang warb DAZN, das in Deutschland im vergangenen August gestartet war und mit Beginn der Saison 2017/18 erstmals Zusammenfassungen der Fußball-Bundesliga zeigt, vor allem anlassbezogen. Der zur Perform Group gehörende Streamingdienst hat neben der Bundesliga nämlich auch die Top-Ligen aus England, Spanien und Italien und weitere Sportarten wie American Football im Angebot. Eine Kampagne widmete DAZN etwa dem spanischen "Clásico" FC Barcelona und Real Madrid. Diese anlassbezogene Kommunikation sollte dem neuen Player schnell viele Kunden zuführen - vor allem jene Hardcore-Fans, die sich besonders für den englischen oder spanischen Fußball interessieren. Genaue Nutzerzahlen sind zwar bislang nicht bekannt - dennoch leitet DAZN jetzt die nächste Phase der Kommunikation ein: Die nun gestartete Kampagne soll die Marke nachhaltig bekannt machen und breitere Nutzerschichten ansprechen. Auch künftig will DAZN den Werbedruck hoch halten: Für TV, Außenwerbung, Social Media und Sponsoring sollen mehr als zehn Millionen Euro ausgegeben werden, wie CEO James Rushton kürzlich im Interview mit der Süddeutschen Zeitung erklärte.

Kern der Kampagne sind zwölf Filme, die das zentrale Produktversprechen von DAZN transportieren sollen: Sportübertragungen dürfen sich nicht mehr nach den Regeln des linearen TV oder gar von Printmedien richten, um den Ansprüchen und dem Mediennutzungsverhalten der Fans gerecht zu werden. Dementsprechend steht die Kampagne unter dem Motto "Zeit, dass Sport sich nach mir richtet" - eine Zeitung hingegen trägt in einem der Spots den Titel "Old News".
"DAZN gibt den Fans die Möglichkeit, sich ihren Sport zurückzuholen", sagt Thomas Knüwer, Bodenleiter Kreation bei Kolle Rebbe. "Erst die Fans machen den Sport mit ihrer Leidenschaft zu etwas Besonderem, daher sollten sie auch entscheiden können, wie, wo und wann sie ihn sehen wollen." Benjamin Reininger, Marketing Director von DAZN, ergänzt: "Auf Augenhöhe, von Fan zu Fan – besser kann unsere Philosophie ‚Fans First’ zum Saisonstart nicht ausgedrückt werden. Unser Fokus liegt darauf, die Bedürfnisse der Fans zu erkennen und zu bedienen - bei DAZN sollen Fans Sport so erleben können, wie sie sich das selber wünschen."
Bei der Gestaltung der Spots durften sich die Kreativen offensichtlich nach Herzenslust austoben. Die Spots warten mit ungewöhnlichen und unerwarteten Bildern auf. So sieht man etwa einen explodierenden Jürgen Klopp, singende Ziegen und einen brennenden Lionel Messi. Verantwortliche Produktionsfirma ist It’s Us Media Berlin, Regie führte Oliver Würffell. Wenig Neues hingegen bietet der Mediaplan: Wie bei vergangenen Kampagnen bedient DAZN vor allem soziale Netzwerke sowie Werbeplätze bei TV-Medienpartnern wie Sport 1. Zudem kommen Print und Digital OoH zum Einsatz. ire
Meist gelesen
stats