Klage von "Bild" Focus Online weist Vorwürfe als "unhaltbar" zurück

Mittwoch, 03. Mai 2017
Focus-Online-Chefredakteur Daniel Steil
Focus-Online-Chefredakteur Daniel Steil
© Burda
Themenseiten zu diesem Artikel:

Focus Daniel Steil Landgericht Köln Axel Springer


Focus Online weist die Vorwürfe der "Bild", man habe systematisch Artikel beim Konkurrenten Bild.de geklaut, als unbegründet zurück und hat beim Landgericht Köln eine sogenannte Klageerwiderung eingereicht. Zugleich keilt Focus-Online-Chef Daniel Steil zurück: Die Klage diene lediglich der Diskretitierung eines erfolgreichen Mitbewerbers. 
Zur Erinnerung: "Bild" hatte im Januar in Köln Klage gegen Focus Online eingereicht. Der Vorwurf: Focus Online habe "systematisch" exklusive Bezahl-Inhalte von Bild plus abgeschrieben "und zum Teil des eigenen Geschäftsmodells gemacht, das Journalismus reichweitenorientiert vermarktet". Die "Bild" hatte dafür über mehrere Monate sämtliche Bild plus-Artikel und deren exklusive Inhalte mit den kostenlosen Inhalten von Focus Online abgeglichen.  Focus Online hält nun mit eigenen Auswertungen dagegen: Der Anteil der Texte bei Focus Online, die aus Bild-plus-Artikeln zitieren, habe im Zeitraum von April bis Juli 2016 "bei weit unter einem Prozent" gelegen. Aus fremden Medien zu zitieren, sei "branchenüblich" und werde auch von der "Bild"-Gruppe täglich praktiziert. Man handele nach rein publizistischen Kriterien. 

Zugleich holt Focus Online zum Gegenschlag aus: Die Vorwürfe der "Bild" würden der eigenen Praxis bei Axel Springer widersprechen: So werde ein erheblicher Teil der kostenpflichtigen Bild-Plus-Artikel "
nahezu zeitgleich auf frei zugänglichen Onlineangeboten von 'Welt', 'B.Z.' und 'SportBild' publiziert, teilweise sogar vor Erscheinen bei Bild Plus". 

Die von "Bild" unterstellte Absicht einer gezielten Behinderung des Geschäftsmodells oder einer Marktstörung gebe es nicht. "Die Klage dient offenbar keinem juristischen Zweck, sondern der kampagnenartigen Diskreditierung eines erfolgreichen Mitbewerbers. Dem Ausgang des Verfahrens sehen wir sehr optimistisch entgegen", erklärt Daniel Steil, Chefredakteur von Focus Online. dh

Meist gelesen
stats