Jugendmagazin Süddeutsche Zeitung stellt Printausgabe von Jetzt ein

Donnerstag, 07. Dezember 2017
Jetzt ist künftig rein digital
Jetzt ist künftig rein digital
© Screenshot

Jetzt, das Jugendmagazin der Süddeutschen Zeitung, wird ab 2018 nicht mehr in gedruckter Form erscheinen. Die zuletzt vierteljährlich erscheinende Beilage wird eingestellt, die Redaktion konzentriert sich auf die Website und andere digitale Kanäle. Es ist bereits das zweite Mal, dass Jetzt als gedrucktes Heft eingemottet wird. 
Redaktionsleiter Christian Helten bestätigte gegenüber HORIZONT Online einen entsprechenden Meedia-Bericht. Die Redaktion werde sich künftig auf die Website konzentrieren. Die monothematischen Schwerpunkte, die bislang online und parallel in den Print-Heften stattfanden, werden künftig ausschließlich online erscheinen. Jetzt ist außerdem auf allen wichtigen digitalen Kanälen wie Facebook, Twitter, WhatsApp und Instagram präsent.  Der Süddeutsche Verlag hatte die gedruckte Ausgabe von Jetzt bereits 2002 aus Kostengründen eingestellt. Damals erschien das im gesamten Bundesgebiet bei Jugendlichen beliebte Magazin noch wöchentlich. Der damalige Redaktionsleiter Timm Klotzek verließ mit zahlreichen Kollegen die Redaktion und gründete für Gruner + Jahr 2003 das Jugendmagazin Neon. 

2011 reaktivierte die Süddeutsche Zeitung Jetzt als Printmagazin - allerdings mit einer deutlich reduzierten Erscheinungsweise: Jetzt lag der SZ seitdem vierteljährlich in einer Auflage von rund 340.000 Exemplaren bei. dh
Meist gelesen
stats