"Jolie", "Madame" und Co. Ströer Digital vermarktet Frauenportale der Vision Net

Mittwoch, 14. Januar 2015
Ströer Digital vermarktet seit Jahresbeginn unter anderem Jolie.de
Ströer Digital vermarktet seit Jahresbeginn unter anderem Jolie.de
Foto: Screenshot Jolie.de
Themenseiten zu diesem Artikel:

Ströer Onlinevermarkter Martin Hubert


Seit vergangener Woche ist Ströer Digital ganz offiziell führender Onlinevermarkter des Landes. Diese Spitzenposition will das Unternehmen weiter ausbauen und vermarktet deshalb seit Jahresbeginn die Websites der Vision Net AG. Dazu zählen die reichweitenstarken Portale Jolie.de, Madame.de, Maedchen.de, Starflash.de und Familie.de.
Damit stärkt Ströer Digital deutlich den Ausbau der weiblichen Zielgruppe. Zusammengenommen erreichten die Websites der Vision Net laut den Internet Facts der Arbeitsgemeinschaft Onlineforschung (Agof) im Oktober 2014 über fünf Millionen Unique User. "Mit den Vision-Net-Portalen bieten wir Werbungtreibenden fünf attraktive Premiumangebote mit hoher Reichweite und überwiegend weiblicher Zielgruppe", sagt Martin Hubert, Geschäftsführer der Ströer Digital Group.

Der Weg zur Marktführerschaft

Ströer Digital ist seit dem Oktober-Ranking der Agof mit 36,90 Millionen Unique Usern reichweitenstärkster Onlinevermarkter und damit Nachfolger des langjährigen Spitzenreiters Interactive Media. Zum Jahreswechsel übernahm das Unternehmen auch die Vermarktung von sieben Titeln der Mediengruppe M. DuMont Schauberg übernommen, darunter "Express", "Kölner Stadt-Anzeiger" und "Berliner Zeitung". "Wir freuen uns, mit Ströer Digital einen professionellen Player und den Marktführer an unserer Seite zu haben. Gern vertrauen wir unsere starken Marken einem so innovationsstarken Haus an, das unsere Produktentwicklung auf der Vermarkterseite begleitet und unsere erfolgreiche Zusammenarbeit im Bereich Empfehlungsmarketing weiter ausbaut", sagt Vision-Net-Vorstand Thomas Mende. fam
Meist gelesen
stats