Joint Venture Discovery-Sender kommen auf die 7TV-App von Pro Sieben Sat 1

Dienstag, 02. Mai 2017
P7S1-Digitalvorstand Christof Wahl
P7S1-Digitalvorstand Christof Wahl
Foto: Pro Sieben Sat 1

Die Pro Sieben Sat 1-Gruppe und Discovery Deutschland haben die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens vereinbart. Ziel des Joint Ventures, dessen Gründung noch von den Kartellbehörden genehmigt werden muss, ist es, die 7TV-App von P7S1 um Discovery-Sender zu erweitern. So sollen bis zum Sommer die beiden werbefinanzierten Sender Dmax und TLC hinzukommen. Dabei soll es aber nicht bleiben.
Besonders auf Eurosport, das ab der Saison 2017/18 Spiele der Fußball-Bundesliga und ab dem kommenden Jahr die Olympischen Spiele in Deutschland zeigt, dürfte es Pro Sieben Sat 1 abgesehen haben. Discovery hingegen könnte durch die Zusammenarbeit mit der Sendergruppe zusätzliche Zielgruppen erschließen und die Reichweite seines Bundesliga- bzw. Olympia-Angebots erhöhen - und man würde ein weiteres Standbein neben Sky aufbauen (mit dem Eurosport ohnehin zuletzt über Kreuz lag). Dafür wäre die Integration des kostenpflichtigen Eurosport-Players in die 7TV-App nötig.
Die bietet den Nutzern den kostenlosen Zugriff auf ausgewählte, bereits gelaufene Sendungen aus dem Programm von Pro Sieben Sat 1. Zudem können die User für 2,99 Euro im Monat den Livestream der Sender Pro Sieben, Sat 1, Kabel Eins, Sixx, Pro Sieben MAXX, Sat 1 Gold und Kabel 1 Doku abrufen. P7S1 zufolge wurde die App seit ihrem Launch im Juni 2014 bereits sechs Millionen Mal heruntergeladen. 

Neben TLC, Dmax und Eurosport dürften noch weitere Discovery-Sender Teil von 7TV werden. Die Partnerunternehmen zeigen sich allerdings auch offen für Kooperationen mit anderen Medienunternehmen, die ihre Angebote ebenfalls in 7TV integrieren wollen.

Für die Vermarktung von TLC und Dmax in der 7TV-App wird voraussichtlich P7S1-Vermarkter SevenOne Media zuständig sein: Discovery plant, SOM ein entsprechendes Vermarktungsmandat zu übertragen. Um das gemeinsame Agebot bekannt zu machen, soll es im Sommer eine umfangreiche Werbekampagne auf den Sendern der Pro-Sieben-Sat1-Gruppe und von Discovery geben. Wer das neu entstehende Unternehmen führen soll, steht noch nicht fest. 
Ingo Rentz
Bild: Thomas Fedra

Mehr zum Thema

Olympia bei Eurosport Eine Rechnung mit vielen Unbekannten

"Die Zusammenarbeit mit Discovery im Digitalbereich ist ein wichtiger Schritt auf zwei Ebenen: Erstens werden wir gemeinsam eine Top-Technologie entwickeln. Zweitens können wir durch diese Technologie die Mandantenfähigkeit der App für zusätzliche Inhalte öffnen. Am Ende profitieren unsere Nutzer von einem erweiterten, hochwertigen Content-Angebot", sagt Christof Wahl, Digitalvorstand und COO der Pro-Sieben-Sat1-Group. 

"Das Joint Venture mit einem Marktführer wie der Pro Sieben Sat 1 Media SE ist der nächste logische Schritt in der Evolution unseres Unternehmens und wir freuen uns sehr, gemeinsam mit unseren neuen Partnern, unseren Fans ihre Lieblings-Sendungen wie Auction Hunters, Steel Buddies, Asphalt Cowboys und Cake Boss auf allen Endgeräten bereitzustellen", sagt Kasia Kieli, President und Managing Director, Central und Eastern Europe, Middle East und Africa, inklusive Discovery Networks Deutschland. ire
Meist gelesen
stats