Israelischer Staatspräsident VDZ ehrt Shimon Peres mit Goldener Victoria

Mittwoch, 28. August 2013
Shimon Peres wird für sein Lebenswerk geehrt (Bild: VDZ)
Shimon Peres wird für sein Lebenswerk geehrt (Bild: VDZ)

Der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) ehrt den amtierenden israelischen Staatspräsidenten und Friedensnobelpreisträger Shimon Peres mit der "Goldenen Victoria" für sein Lebenswerk. Mit der Auszeichnung würdigt der VDZ Peres' Einsatz für die israelisch-deutsche Freundschaft und sein unermüdliches Eintreten für Frieden im Nahen Osten. Das VDZ-Präsidium, das derzeit auf der "VDZ Digital Tour" die Startup-Szene Israels in Augenschein nimmt, hat Peres die Auszeichnung am Mittwoch bei einer persönlichen Audienz überreicht. Eine weitere Ehrung soll am 22. Oktober 2013 im Rahmen der VDZ Publishers Night stattfinden. "Shimon Peres verkörpert die vertrauensvolle Freundschaft Israels zu den Deutschen wie kein anderer. Mit großer Leidenschaft gestaltet er die einzigartige Partnerschaft beider Länder, die sich stets der Vergangenheit bewusst sein muss, aber dennoch den Blick hoffnungsvoll nach vorne richtet", sagt VDZ-Präsident Hubert Burda. Peres habe sich zudem mit großem Mut und Zuversicht für eine Verhandlungslösung zwischen Israelis und Palästinensern eingesetzt und maßgeblich dazu beigetragen, "dass sich Israel zu einem der wichtigsten Innovationszentren der internationalen Digitalwirtschaft entwickeln konnte", so Burda weiter.

Peres war von 1984 bis 1986 der achte Ministerpräsident Israels und übernahm das Amt nach der Ermordung Yitzhak Rabins erneut von 1995 bis 1996. Im Jahr 1994 erhielt er in Oslo zusammen mit Yasser Arafat und Yitzhak Rabin den Friedensnobelpreis. Am 13. Juni 2007 wurde er von der Knesset als Nachfolger von Mosche Katzav zum neunten Staatspräsidenten Israels gewählt und ist mit 90 Jahren derzeit das älteste Staatsoberhaupt der Welt. ire
Meist gelesen
stats