Ipsos-Studie Internationale TV-Sender sind glaubwürdiger

Dienstag, 28. November 2017
Sky News ist Teil des Marketingzusammenschlusses
Sky News ist Teil des Marketingzusammenschlusses
© Sky

Wohlhabende Konsumenten haben ein höheres Vertrauen in internationale TV-Sender. Das ist ein Ergebnis einer Studie von Ipsos. Die Marktforscher haben dafür 28.000 vermögende Europäer über 18 Jahre befragt. 83 Prozent der Befragten schätzen internationale TV-Sender danach als glaubwürdiger ein als nationale Angebote. Sie halten sie auch für informativer, qualitativ hochwertiger und unparteiischer.

„Angesichts der vielen Fertig-Informationen, Clutter und Fake News sind die zeitkritischen wohlhabenden Konsumenten wählerischer in ihrem Mediennutzungsverhalten“, sagt Sonia Marguin, Head of Research bei Euronews und Chairperson bei InTV. InTV ist ein Verbund unabhängiger Sender, der sich zum Ziel gesetzt hat, die Vorteile von Internationalen Sendern gegenüber der Werbungtreibenden Industrie zu promoten. Zu dem Marketingzusammenschluss gehören auch BBC World News, France 24, National Geographic und Sky News.

Entsprechend stellt InTV die Vorzüge von Werbung auf den internationalen Sendern in den Vordergrund: Für Werbungtreibende, für die Themen wie Brand Safety und Ad Fraud eine Rolle spielen, seien die Sender eine gute Alternative. Zudem böten sie ein Qualitätsumfeld, in dem sich ein seniorigeres und besser verdienendes Publikum findet. So verfügen deutlich mehr Zuschauer internationaler Sender über ein Haushaltsnettoeinkommen über 225.000 Euro.

Sie sind außerdem engagiertere Konsumenten und haben im Schnitt 44 Prozent mehr Gespräche über Marken, deren Werbung sie auf den Sendern gesehen haben, als Menschen, die keinen Kontakt mit den Spots hatten. pap

Meist gelesen
stats