Internet Facts im September Spiegel Online entert die Top Ten

Donnerstag, 14. November 2013
Spiegel Online hat sich im September gleich um drei Plätze verbessert
Spiegel Online hat sich im September gleich um drei Plätze verbessert


Spiegel Online heißt der große Gewinner im September-Ranking der Internet Facts, die monatlich von der Arbeitsgemeinschaft Onlineforschung (Agof) veröffentlicht werden. Die Nachrichten-Website machte im Vergleich zum Vormonat gleich drei Plätze gut und belegt mit 11,95 Millionen Unique Usern nun Rang 8. An der Spitze liegen unverändert T-Online (25,98 Millionen), Ebay (25,22 Millionen) und Gutefrage.net (17,68 Millionen).

Internet Facts 2013-09: Online-Angebote

#CHB+84704#
Neben Spiegel Online legte noch eine weitere Nachrichtenseite deutlich zu: Focus Online ist mit einem Plus von 1,49 Millionen Unique Usern im September der größte Aufsteiger insgesamt und kratzt als Elfter (10,86 Millionen) nun an den Top Ten. Diese werden vervollständigt von Web.de, Bild.de, Chip Online, Computerbild.de, GMX und Yahoo. Deutliche Zuwächse verzeichnen auch die Portale Sat1.de (plus 1,31 Millionen, Platz 63) und ProSieben.de (plus 1,16 Millionen, Platz 33). Zu den Verlierern gehören im September vor allem die Wetter- und Urlaubs-Portale.

Internet Facts 2013-09: Vermarkter

#CHB+84706#
Im Vermarkterranking herrscht hingegen wenig Bewegung. Ganz vorn rangieren nach wie vor Interactive Media (35,50 Millionen Unique User), Axel Springer Media Impact (31,78 Millionen) und Ströer Digital (29,21 Millionen). Einzige Veränderung unter den ersten zehn: Ebay Advertising verdrängte IP Deutschland von Platz 7. Die Top Ten vervollständigen Seven-One Media, United Internet Media, Tomorrow Focus Media, OMS und G+J Electronic Media Sales. Die größten Zuwächse verzeichnete IQ Digital, das mit 17,95 Millionen Unique Usern auf Position 11 liegt. Basis der Agof-Messung sind seit dem Juli-Ranking Internetnutzer ab 10 Jahren. fam
Meist gelesen
stats