Instagram Facebook-Tochter führt neue Business-Tools ein

Mittwoch, 01. Juni 2016
Instagram führt Business-Profile, Insights und Promoted Posts ein
Instagram führt Business-Profile, Insights und Promoted Posts ein
Foto: Instagram
Themenseiten zu diesem Artikel:

Facebook Instagram USA Australien Neuseeland


Instagram nähert sich Facebook an: Seitenbetreiber können künftig auch auf der Foto- und Video-Plattform Business-Profile anlegen, nachträglich Posts promoten und Statistiken für ihre Seite auswerten. Das Update sei das Ergebnis von hunderten Interviews mit Seitenbetreibern und Werbekunden, wie es im offiziellen Instagram-Blog heißt.
Mit Business-Profilen können sich die Betreiber von Unternehmensseiten von gewöhnlichen Instagram-Accounts abheben. Diese Profile verfügen über bestimmte Instrumente zur Kommunikation mit der Zielgruppe wie etwa verschiedene Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme. Mehr gibt Instagram noch nicht preis, es ist aber zu erwarten, dass sich der Funktionsumfang dem von Business-Profilen auf Facebook schrittweise annähert. Ein Business-Profil auf Instagram ist außerdem die Voraussetzung dafür, Insights und Promoted Posts nutzen zu können. Letzteres versetzt Werbungtreibende in die Lage, besonders gut funktionierende Beiträge mit Mediavolumen zu pushen. Dies geht außerdem künftig direkt auf Instagram, zuvor musste man dafür den Anzeigenmanager von Facebook verwenden. Instagram Insights informieren Seitenbetreiber über Dinge wie Herkunft, Alter und Geschlecht ihrer Follower sowie über die Performance von Beiträgen - so wie Facebook auch.

Die neuen Features wurden bereits eine Weile gestestet, nun wird der Test ausgeweitet. Zunächst kommen Instagram-Seiten in den USA, Australien und Neuseeland in den Genuss der Neuerungen. Bis Ende des Jahres sollen sie auch global ausgerollt werden. ire
Meist gelesen
stats