Inspiring Network Frauentitel „Psychologie“ will Konkurenten auf die Couch schicken

Donnerstag, 14. Januar 2016
Das Cover der holländischen Ausgabe von "Psychologie"
Das Cover der holländischen Ausgabe von "Psychologie"
Foto: WPM

Spaß an (der) Freud: Der Hamburger Verlag Inspiring Network ("Emotion", "Hohe Luft") bringt Mitte April einen weiteren Titel auf den Markt: Das populärwissenschaftliche Frauenmagazin „Psychologie“. Der Untertitel: "Bringt dich weiter". Partner ist der niederländische Verlag Weekbladpers Media (WPM), der den gleichnamigen Titel dort seit über 30 Jahren verlegt.

WPM, übrigens Lizenzgeber für Bauers "Happinez" hierzulande, übernimmt die technische, Inspiring Network die redaktionelle Produktion, ebenso wie die Vermarktung (Vertrieb: MZV). Die Zusammenarbeit könnte später in ein Lizenzmodell oder Joint Venture münden. "Psychologie", ein Frontalangriff vor allem auf den monatlichen Platzhirschen "Psychologie Heute" (Verlagsgruppe Beltz), wird alle zwei Monate erscheinen. Die Druckauflage beträgt zum Start 80.000 Exemplare (116 Seiten), der Copypreis 6,50 Euro.

Der Verlag verspricht "anspruchsvolle Texte mit praxisnahen Ratschlägen". Das in Hamburg fünfköpfige Team um Redaktionsleiterin Christine Ritzenhoff unter Verlegerin Katarzyna Mol-Wolf soll das Heft zu mindestens 60 Prozent mit adaptierten Inhalten der holländischen Ausgabe bestücken. Mit "Psychologie" möchte Inspiring Network die Lücke schließen, die die sukzessive Umpositionierung von "Emotion" von einem früher psychologischen zu einem Wohlfühl-Frauenmagazin geöffnet hat.
Das Cover der holländischen Ausgabe von "Psychologie"
Das Cover der holländischen Ausgabe von "Psychologie" (Bild: WPM)
Zur Einordnung, auch wenn’s jetzt mal kurz kompliziert wird vor lauter Psycho: "Emotion" wurde Anfang 2006, damals von G+J, dezidiert als "Psychologiemagazin für Frauen" (Untertitel) gegründet. Inoffizielles Vorbild war das sehr erfolgreiche französische Magazin "Psychologies" (Lagardère). Doch in Deutschland funktionierte das so nicht. Die damalige G+J-Verlagsleiterin Mol-Wolf wagte Ende 2009 ein Management Buy-Out und veränderte "Emotion" zum Frauenmagazin, das inspirieren soll, "Berufs- und Familienleben selbstbestimmt zu gestalten und dabei nach noch mehr Glück und Lebensfreude zu streben".

Unterdessen startete Ende 2013 der Madame-Verlag (Medweth-Gruppe) eine deutsche Lizenzausgabe des französischen "Psychologies", stelle diese aber 2015 wieder ein. Und nun wagt es Inspiring Network mit der Suche nach der Marktlücke, mit dem Konzept von WPM.

Dessen "Psychologie Magazine" erscheint in den Niederlanden seit 1982 und verkauft zu einem Copypreis von 5,95 Euro nach eigenen Angaben rund 84.000 Exemplare. Im April 2015 führte der Pariser Verlag Oracom das WPM-Heft in Lizenz unter dem Titel "Psychologie Positive" schon in Frankreich ein, mit einer Druckauflage von 90.000 Heften. rp

Meist gelesen
stats