Ines Kappert "taz" verliert Leiterin des Meinungsressorts

Montag, 01. Juni 2015
"taz"-Chefredakteurin Ines Pohl muss sich eine neuer Leiterin für das Meinungsressort suchen
"taz"-Chefredakteurin Ines Pohl muss sich eine neuer Leiterin für das Meinungsressort suchen
Foto: taz
Themenseiten zu diesem Artikel:

TAZ Verlags- und Vertriebs Ines Kappert


Die „taz“ verliert nach HORIZONT-Informationen Ines Kappert, die Leiterin ihres profilgebenden Meinungsressorts. Die 1970 Geborene bezeichnete sich selbst einmal als „Textarbeiterin, die Spaß daran hat, immer mal wieder die Seiten zu wechseln“.
Von der Wissenschaft ging sie in den Kulturbetrieb, vor acht Jahren schließlich zur „taz“. Daneben schrieb Kappert Bücher, u.a. 2008 „Der Mann in der Krise?“ (Transcript-Verlag). Seit fünf Jahren war sie Meinungschefin der „taz“. Ihre Nachfolge ist bisher nicht geregelt, könnte aber, wie zu hören ist, extern besetzt werden.

Kappert wird im Sommer zur Heinrich-Böll-Stiftung wechseln. Dort wird sie das 2007 gegründete Gunda-Werner Institut für Feminismus und Geschlechterdemokratie leiten. usi
Meist gelesen
stats