Imagekampagne Thjnk schaut "Spiegel"-Reportern bei der Arbeit über die Schulter

Freitag, 08. Mai 2015
Christoph Reuter berichtet für den "Spiegel" aus Krisengebieten weltweit
Christoph Reuter berichtet für den "Spiegel" aus Krisengebieten weltweit
Foto: Screenshot Youtube

Anfang des Jahres änderte der "Spiegel" seinen Markenclaim in "Keine Angst vor der Wahrheit", der legendäre Werbespruch "'Spiegel'-Leser wissen mehr" wurde nach über 40 Jahren ausrangiert. Als nächste Stufe seiner Imagekampagne hat das Nachrichtenmagazin nun gemeinsam mit Thjnk Hamburg einen neuen Markenfilm gelauncht, der einen Blick über die Schulter der "Spiegel"-Mitarbeitern erlaubt.
Aktuell befindet sich die neue "Spiegel"-Chefredaktion um Klaus Brinkbäumer und Florian Harms auf Deutschland-Tour - bei der aktuellen Veranstaltungsreihe des Vermarkters Spiegel QC feierte der Imagefilm am vergangenen Montag auch seine Premiere. Er porträtiert in knapp dreieinhalb Minuten mehrere "Spiegel"-Mitarbeiter, von Reporterin Özlem Gezer über Moderatorin Maria Gresz und Online-Chef Florian Harms auch Dokumentationsleiter Hauke Janssen. Schon zu Jahresbeginn dienten die "Spiegel"-Mitarbeiter als Testimonials.
Spiegel Claim
Bild: Spiegel

Mehr zum Thema

"Keine Angst vor der Wahrheit" Wie Experten den neuen "Spiegel"-Claim bewerten

Zu sehen ist die Imagekampagne im "Spiegel"-Blog bei Spiegel-Online, über die Unternehmensseite Spiegel-Gruppe.de und über die Social-Media-Plattformen des Titels. Produziert hat den Film The Shack, die kreative Leitung hatte Thjnk inne. Die Hamburger Agentur folgte Ende vergangenen Jahres auf den vorherigen Betreuer Jung von Matt, der nicht mehr zum Pitch angetreten war. Im Auswahlverfahren setzte sich Thjnk damals gegen die Mitbewerber KNSK und Lukas Lindemann Rosinski durch. fam
  • 24286.jpeg
  • 24288.jpeg
  • 24287.jpeg
  • 24289.jpeg

Meist gelesen
stats