Imagekampagne "Instyle" holt die Mode von der Straße

Freitag, 12. Dezember 2014
In der neuen Imagekampagne setzt Burdas "Instyle" auf Streetstyle
In der neuen Imagekampagne setzt Burdas "Instyle" auf Streetstyle
Foto: Hubert Burda Media
Themenseiten zu diesem Artikel:

InStyle Elfi Langefeld


In den Fashion- und Frauenzeitschriften kam dieses Jahr ein Thema nicht aus der Mode: Streetstyle. Der Burda-Titel "Instyle" widmet dem Trend nun eine eigene Imagekampagne und löst mit "Mein Star, mein Stil, meine Instyle" auch den langjährigen Auftritt mit dem Claim "Wie denn sonst" ab.
"Fashion-Stars und Stilikonen unserer Zeit sind nicht mehr ausschließlich auf dem roten Teppich zu finden", sagt Elfi Langefeld, Managing Director bei "Instyle". Stattdessen würden Trends und Inspirationen heute auf den Straßen der internationalen Metropolen entstehen und entdeckt werden. Eine Entwicklung, die sich im neuen Claim und im visuellen Konzept der Kampagne widerspiegeln soll. Die Motive zeigen Frauen und Männer, die in der Großstadt unterwegs sind und dabei - egal ob am Straßenrand oder auf dem Skateboard - natürlich gut und stylisch aussehen. Die Kampagne für das Monatsmagazin, das im 3. Quartal 2014 rund 425.000 Exemplare verkauft hat, entwickelte die Düsseldorfer Agentur Venice Communications. kl
Meist gelesen
stats