"Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" Dschungelcamp-Auftakt sichert RTL wieder gute Quoten

Montag, 16. Januar 2017
Daniel Hartwich und Sonja Zietlow moderieren auch die 11. Ausgabe des Dschungelcamps bei RTL
Daniel Hartwich und Sonja Zietlow moderieren auch die 11. Ausgabe des Dschungelcamps bei RTL
© RTL / Stefan Gregorowius

Sticheleien, Starallüren, Streikaufruf: Das Dschungelcamp Nummer elf ist gestartet. Zwölf Teilnehmer vertreiben sich die Langeweile mit Ekelprüfungen und Einblicken in ihr Innenleben. Für RTL zahlt sich das nach wie vor aus.

Mit den bewährten Ekelprüfungen, Schatzsuche und Scharmützeln hat die elfte Dschungelcamp-Staffel begonnen. Nachdem RTL die Gruppe im vergangenen Jahr erstmals gesplittet hatte, durften die zwölf mehr oder weniger prominenten Teilnehmer nun selbst die Teams "Snake Rock" und "Base Camp" zusammenstellen. In getrennten Pritschenlagern lieferten die Bewohner am Auftaktwochenende die übliche Mischung aus Zickereien und ein paar düsteren Geschichten aus ihrer Vergangenheit. Und wieder zahlt sich das für RTL aus.

Der Kölner Privatsender heimst mit der Urwaldsendung Jahr für Jahr gute Quoten ein. Die erste Folge von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" aus Australien verfolgten am Freitagabend deutscher Zeit durchschnittlich 7,36 Millionen Menschen an den Fernsehern. Im Vergleich zum Vorjahr war das ein leichtes Minus von rund 300 000.
Die Einschaltquoten von "IBES" über die ersten zehn Staffeln
Die Einschaltquoten von "IBES" über die ersten zehn Staffeln (Bild: dfv)
Am Samstagabend schalteten 7,26 Millionen ein, im vergangenen Jahr waren es bei der zweiten Sendung sogar fast acht Millionen. Am gestrigen Sonntag war das Interesse ähnlich hoch. Bis zu 7,27 Millionen Zuschauer waren ab 22:15 Uhr in der Spitze dabei. Im Schnitt waren es immerhin 6,29 Millionen Zuschauer - was einem Marktanteil von 25,1 Prozent entspricht. Bei den von RTL präferierten Zuschauergruppe der 14- bis 59-Jährigen lag der Marktanteil gestern sogar bei 33,1 Prozent.
Dschungelcamp 2017 Brücke
Bild: RTL/Stefan Menne

Mehr zum Thema

"Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" Was man über die Vermarktung der elften Dschungelcamp-Staffel wissen muss

Beim diesjährigen Dschungelcamp mussten gleich zu Beginn alle diesjährigen Kandidaten zu den bekannten Dschungelprüfungen mit Ekelfaktor antreten - und mal den Kopf in Schleim tauchen, mal mit Händen durch grüne Ameisen wühlen, mal Maden essen. Dabei ging es darum, Punkte in Form von Sternen zu erspielen, die wiederum in Essensrationen umgerechnet werden.

Wegen der Zeitverschiebung zu Australien folgte am Freitag gleich eine der berühmt-berüchtigten Essensprüfungen. Dazu wählten die jeweils anderen Teams Schauspieler Markus Majowski (52) und Ex-Neue-Deutsche-Welle-Sängerin "Fräulein" Franziska Menke ("Hohe Berge"). Die 56-Jährige kniff aber und trat gar nicht an. Majowski ("Die Dreisten Drei") aß dagegen vom "Oll-You-Can-Eat-Buffet" lebendige Sandwürmer, stinkende Käse- oder auch Kotzfrucht sowie Truthahnhoden und Rattenschwänze. Fazit: vier von sechs Sternen.

Majowski hatte zuvor schon zu einem Streik aufrufen wollen, weil er das Trinkwasser in einem Plastikbehälter als zu dreckig und gesundheitsgefährdend empfand. Er forderte den sofortigen Austausch des Wassers - "und zwar zackig". Die anderen Campteilnehmer fanden die Wasserqualität nach prüfenden Blicken aber nicht bedenklich.
Daniel Hartwich und Sonja Zietlow moderieren auch die 11. Ausgabe
Bild: RTL / Stefan Gregorowius

Mehr zum Thema

"Ich bin ein Star - holt mich hier raus!" 10 kuriose Fakten zum RTL-Dschungelcamp

Am Samstagabend mussten Model Alexander "Honey" Keen (34) und It-Boy Florian Wess (36) in Bottichen mit Getier nach Sternen tauchen. Keen holte die volle Punktzahl, Wess' Team ging leer aus.

Zur obligatorischen Schatzsuche schickte RTL Fernsehsternchen Kader Loth (44) und "Goodbye Deutschland"-Teilnehmer Jens Büchner (47) aus "Snake Rock" sowie Ex-"DSDS"-Teilnehmerin Sarah Joelle Jahnel (27) und Sänger Marc Terenzi (38) aus dem "Base Camp". Sie sollten möglichst lange mit Ästen Wassertröge über ihren Köpfen stemmen. Team "Base Camp" siegte zwar, lag bei einer folgenden Schätzfrage aber daneben - und ging so trotz des Siegs im Duell im Grunde leer aus.

Mit den Teilnehmern kämpfen Model Gina-Lisa Lohfink (30), TV-Maklerin Hanka Rackwitz (47), Soap-Darstellerin Nicole Mieth (26) und Fußballweltmeister Thomas "Icke" Häßler (50) um die Dschungelkrone. Sonja Zietlow (48) und Daniel Hartwich (38) moderieren das Camptreiben wieder mit bissigen Kommentaren. dpa

Meist gelesen
stats