"Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" Die Gewinner und Verlierer des ersten Wochenendes im Dschungelcamp

Montag, 19. Januar 2015
Haben mit den Kandidaten Ihren Spaß: Daniel Hartwich und Sonja Zietlow
Haben mit den Kandidaten Ihren Spaß: Daniel Hartwich und Sonja Zietlow
Foto: RTL/Stefan Menne

Die Kandidaten von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" haben sich im Dschungelcamp eingerichtet, die ersten drei Prüfungen sind absolviert und so langsam kristallisiert sich auch die Hackordnung im Dschungelcamp heraus. Wer hat sich bislang gut geschlagen, wer enttäuscht, wer zeigt unter den Extrembedingungen im australischen Busch sein wahres Gesicht? Das erste Wochenende hat einen großen Verlierer - aber auch unerwartete Gewinner.

Die Gewinner

Aurelio
Männermodel und Frauenschwarm Aurelio Savina
Männermodel und Frauenschwarm Aurelio Savina (Bild: RTL/Stefan Gregorowius)
Dem ehemalige Männermodel Aurelio Savina war von der Produktion offensichtlich die Rolle des Dschungelcamp-Casanovas zugedacht gewesen. Er könne sich sogar eine Affäre gut vorstellen, verbreitete RTL vorab. Doch der Deutsch-Italiener überraschte  bislang durch gute Manieren, vornehme Zurückhaltung und Teamgeist. Seine erste Dschungelprüfung absolvierte er souverän und ließ dabei sogar Dschungelzicke Sara Kulka halbwegs gut aussehen. Das Publikum verschonte ihn in den beiden darauffolgenden Tagen und auch die Regie scheint sich aktuell nicht mehr besonders für den Ex-Bachelorette-Kandidaten zu interessieren. Für einen der potenziellen Prügelknaben der Show durchaus ein Erfolg. Jörn
GZSZ-Darsteller Jörn Schlönvoigt
GZSZ-Darsteller Jörn Schlönvoigt (Bild: RTL/Stefan Gregorowius)
Der GZSZ-Star begreift das Dschungelcamp als großen Abenteuerurlaub und hat dabei ganz offensichtlich sogar seinen Spaß. Führte seine Gruppe am ersten Tag souverän ins Dschungelcamp, übernahm daraufhin beherzt die Teamleitung und bewirbt sich bei den Zuschauern  ernst- und glaubhaft um eine Dschungelprüfung. Kristallisiert sich damit immer mehr als Sympathieträger und Favorit heraus.

Sara
Model Sara Kulka
Model Sara Kulka (Bild: RTL/Stefan Gregorowius)
Nachdem Aurelio die ehemalige Kandidatin von "Germany's Next Topmodel" mit in die erste Dschungelprüfung nahm, drohte Sara Kulka das gleiche Schicksal wie vor ihr Dschungelnatter Sarah Knappik, Georgina Bülowius oder zuletzt Larissa Marolt - als Dauerkandidatin in den Dschungelprüfungen. Ihren Tiefpunkt erlebte Sara an Tag 2, als sie die Dschungelprüfung abbrach, bevor sie richtig angefangen hatte. Fast zwangsläufig wählten die Zuschauer sie für den nächsten Tag erneut in die Prüfung - in der sie sich allerdings recht tapfer schlug. Das Publikum gönnte ihr daraufhin eine Pause und nominierte stattdessen Angelina für die nächste Dschungelprüfung. Ob sie dem ihr zugedachten Schicksal als neuer Dschungelzicke schon entronnen ist, lässt sich noch nicht mit Sicherheit sagen - die Chancen stehen allerdings wesentlich besser als noch zu Beginn.

Die Verlierer

Angelina
Bachelor-Finalistin Angelina Heger
Bachelor-Finalistin Angelina Heger (Bild: RTL/Stefan Gregorowius)
Bei "Der Bachelor" war Angelina Heger die "Siegerin der Herzen", der Dschungel scheint aber nicht unbedingt ihr Terrain zu sein. Schon am ersten Tag flossen im Baumhaus die Tränen, ansonsten blieb sie in den ersten Sendungen reichlich blass und versuchte alle Unsicherheiten tapfer wegzulächeln. Ihrem Status als potenzieller Sympathieträgerin konnte das "Playboy"-Model bislang nicht gerecht werden. Zur Strafe schickten die Zuschauer sie anstelle von Sara in die nächste Dschungelprüfung. Nun muss sie aufpassen, dass sie dort nicht zum Dauergast wird.


Benjamin
Benjamin Boyce war Sänger von Caught in the Act
Benjamin Boyce war Sänger von Caught in the Act (Bild: RTL/Stefan Gregorowius)
Der ehemalige Boygroup-Star ist bislang völlig abgetaucht und trat weder im Camp noch in den Dschungelprüfungen in Erscheinung. Scheint die Kunst zu beherrschen, sich unsichtbar zu machen und dürfte daher zu den ersten Kandidaten gehören, die aus dem Camp herausgewählt werden.


Walter
Moderator Walter Freiwald
Moderator Walter Freiwald (Bild: RTL/Stefan Gregorowius)
Der größte Verlierer der ersten drei Tage ist zweifellos Walter Freiwald. Schon auf dem Weg ins Camp entpuppte sich der ehemalige Moderator wahlweise als Weichei und Choleriker. Indem er im Dschungeltelefon auch noch zum großen Rundumschlag ausholte und Medien, RTL und seinem ehemaligen Kollegen Harry Wijnvoord ordentlich einen mitgab und sich zugleich bei jedwedem möglichen Arbeitgeber im gesamten Bundesgebiet anbiederte, gab er sich selbst zum Abschuss frei. Regie, Moderatoren und das Netz (#MeinGottWalter) nahmen die Steilvorlage dankbar an. Selbst das sonst so vornehm zurückhaltende ZDF konnte sich einen bissigen Tweet nicht verkneifen.  dh

Meist gelesen
stats