IVW Online im Juli Nachrichtenportale feiern reihenweise Zugriffsrekorde

Montag, 08. August 2016
Bild.de liegt in der IVW-Statistik für den Juli vorn
Bild.de liegt in der IVW-Statistik für den Juli vorn
Foto: dfv

Terror in Nizza, Amoklauf in München, Anschläge in Würzburg und Ansbach: Der Juli hielt - abgesehen von den News zur Fußball-Eurpoameisterschaft - leider viele schlechte Nachrichten bereit. Umso stärker besucht waren die Nachrichtenportale und News-Websites. An der Spitze profitierten besonders Bild.de und Spiegel Online von der Nachrichtenlage, doch auch darunter purzelten die Reichweitenrekorde. Springers Bild gelang es zudem, T-Online als zugriffsstärkstes Angebot abzulösen.
Mit 364,5 Millionen Visits insgesamt setzte sich Bild.de an die Spitze der IVW-Statistik für den Juli - ein sattes Plus von rund 35 Millionen Visits. Auch Spiegel Online kannte im Juli nur eine Richtung: Nach oben. Mit 254,1 Millionen Visits hatten die Hamburger so starke Zugriffe wie noch nie. Grund zur Freude an der Ericusspitze dürfte auch die Zugriffsbilanz des SpOn-Ablegers bento bieten, der mit 9,1 Millionen Visits sein gutes Niveau aus dem Vormonat sogar leicht ausbauen konnte. Auch hinter Bild.de und Spiegel Online purzelten die IVW-Rekorde: Focus Online erzielte mit 174,9 Millionen Visits ebenso einen neuen Bestwert wie n-tv, das auf ingesamt 145,9 Millionen Visits kam. Die einizige News-Website aus der Top 10, die im Juli nicht zulegen konnte, ist Welt Online. Für den Titel ging es gegenüber dem Vormonat sogar fast 500.000 Visits nach unten. Auch bei stern.de fällt die Bilanz gemischt aus: 41,5 Millionen Visits bedeuten gegenüber Juni zwar ein Plus von gut 3,4 Millionen Visits, ein neuer Bestwert ist das für den Titel aus dem Hause Gruner + Jahr jedoch nicht. Dieser stammt nach wie vor aus dem vergangenen November.

Die Top 10 Nachrichtenseiten im Juli

AngebotVisits gesamt*Visits Online*Visits Mobile*
Bild.de364,5170,8193,6
Spiegel Online254,1106,5147,6
Focus Online174,968,2106,6
n-tv.de145,939,0107,0
Welt Online89,045,543,5
Zeit Online62,931,931,0
sueddeutsche.de60,730,230,4
FAZ.NET55,029,325,7
stern.de41,523,817,7
N24 Online41,013,327,6
Quelle: IVW (*in Millionen, gerundet)

T-Online, im Vormonat noch klar die Nummer 1 im Gesamtranking der IVW, verlor fast 100 Millionen Visits. Besonders die mobilen Zugriffe gingen stark nach unten. Grund: Die Werte von Autoscout24 und Immoscout24 werden seit vergangenem Monat nicht mehr unter dem Dach von T-Online ausgewiesen. HORIZONT Online erzielte im Juni 2016 insgesamt 1,594 Millionen Visits und liegt damit deutlich über dem Wert des Vorjahres. Die Wettbewerber W&V Online und Meedia kommen auf 1,609 bzw. 1,883 Millionen Visits.   ire
Meist gelesen
stats