IVW Online Spiegel Online und Focus Online müssen im Dezember Federn lassen

Freitag, 09. Januar 2015
Spiegel Online rutschte im Dezember klar unter die 200-Millionen-Marke
Spiegel Online rutschte im Dezember klar unter die 200-Millionen-Marke
Foto: Screenshot Spiegel.de

Gemischte IVW-Bilanz für die großen Nachrichtenseiten im Dezember: Marktführer Bild.de steigerte seine Online- und Mobile-Zugriffszahlen leicht auf 295,9 Millionen Visits (+0,4 Prozent) und baut den ohnehin schon gewaltigen Vorsprung auf die Konkurrenz weiter aus. In den Top 10 können darüber hinaus nur N-TV (Rang 4/74,0 Millionen), FAZ (Rang 8/34,5 Millionen) und Stern.de (Rang 9/31,5 Millionen) zulegen - die anderen großen Medien verzeichnen mit ihren Websites hingegen sinkende Zahlen.
Das Loch hinter Bild.de wird auch deshalb wieder größer, weil der Zweitplatzierte Spiegel Online einen schwachen Dezember erwischte und mit 191,7 Millionen Visits (-4,5 Prozent) deutlich unter die 200-Millionen-Grenze sackte. Auf Rang 3 folgt Focus Online mit 102,2 Millionen, im Vergleich zum Vormonat ein Minus von 2,7 Prozent. N-TV kann entgegen des überwiegenden Trends zulegen und festigt mit nun 74,0 Millionen Visits die vierte Position vor Welt Online. Im Gesamtranking liegt das Contentangebot von T-Online mit 372,6 Millionen Visits (-0,5 Prozent) trotz leichter Verluste weiter klar vor Ebay mit 301,2 Millionen Visits (-4,1 Prozent) auf Rang 1. Dahinter folgt Bild.de als Nummer 3 - der Abstand auf den Zweitplatzierten Ebay ist allerdings wieder auf rund 5,5 Millionen Visits zusammengesunken. Hinter Spiegel Online auf Rang 5 folgt das Videoportal Twitch mit 135,1 Millionen Visits.

Den Großteil seiner Zugriffe, nämlich über 80 Prozent, generiert Twitch.tv mit seinen Smartphone-Apps - 112,6 Millionen Mobile-Visits bedeuten in dieser Kategorie klar Platz 1. Das mobile Portal von Bild.de kratzt an der 100-Millionen-Marke und verzeichnet im Dezember 99,2 Millionen Visits. Rechnet man auch die Bild-Apps mit dazu, liegt das Springer-Portal sogar vor Twitch.tv. Dahinter komplettiert Wetter.com mit 49,5 Millionen Visits das Treppchen. Der bisherige Drittplatzierte Kicker.de rutschte mit 42,8 Millionen hingegen aus den Top 3. fam
Meist gelesen
stats