IVW Online Ostermonat April beschert Nachrichten-Sites durchweg dickes Minus

Dienstag, 12. Mai 2015
Klickbringer FC Bayern? Die Website der Münchner "tz" kann im April als einzige Nachrichtenwebsite ein Plus verzeichnen
Klickbringer FC Bayern? Die Website der Münchner "tz" kann im April als einzige Nachrichtenwebsite ein Plus verzeichnen
Foto: HORIZONT

Keine Skandale, keine Zugriffsrekorde: Dieser Regel folgen im April die von der IVW veröffentlichten Online-Nutzerzahlen. Während der Absturz der Germanwings-Maschine den Traffic im März nach oben katapultiert hatte, machen sich im Gegensatz dazu nun der kurze Monat und die freien Ostertage bemerkbar.

In der Praxis bedeutet das ein größtenteils zweistelliges Minus für die großen Nachrichtenangebote – nahezu ohne Ausnahme. Lediglich die Münchner "tz" verzeichnet mit 8,65 Millionen Visits (Online + Mobile) im Vergleich zum Vormonat ein Plus von 9,7 Prozent. "tz" ist die Ausnahme von der Regel.

Bild.de, IVW-Tabellenführer bei den Nachrichten-Sites unds Online-Flaggschiff von Axel Springer verschlechterte sich mit rund 300 Millionen Visits  im April um 10 Prozent. Die Zeitschriftenkollegen von "Spiegel" und "Focus" verloren noch mehr. Um 13,2 Prozent ging es für Spiegel Online nach unten – die Nachrichtenplattform generierte im vergangenen Monat 203,39 Millionen Visits. Focus Online rutschte um 17 Prozent auf 110,97 Millionen Visits ab. Da der Abwärtstrend im April fast alle trifft, bleibt die Rangreihe in den Top-3 immerhin unverändert.

Auch die Portale auf den folgenden Plätzen müssen sich von ihren März-Rekorden wieder verabschieden. N-tv.de fällt mit 90,77 Visits wieder weit unter die im Vormonat erreichte 100-Millionen-Marke. Dahinter rangieren Springers Welt Online mit 55,54 Millionen Visits, Zeit Online mit 43,80 Millionen, Süddeutsche.de mit 43,79 Millionen und Faz.net mit 38,13 Millionen Visits.

Im Gesamtranking bleibt an der Spitze alles beim Alten, Einbußen muss aber auch Branchenprimus T-Online in Kauf nehmen. Das Contentangebot erzielte insgesamt 284,78 Millionen Visits und bleibt damit stärkstes Online-Angebot. Der Online-Marktplatz Ebay verzeichnet im April 223,27 Millionen Visits. Alle Zahlen gibt es wie immer auf der IVW-Website. kl

Meist gelesen
stats