IVW Online Focus Online knackt 100 Millionen Visits

Montag, 10. Februar 2014
Focus Online blickt auf einen starken Januar zurück (Bild: Screenshot)
Focus Online blickt auf einen starken Januar zurück (Bild: Screenshot)


Für Nachrichtenportale ist der Januar traditionell ein guter Monat, wenn nach der eher zugriffsschwachen Weihnachtszeit das Interesse an der schnellen News wieder ansteigt. Die Januar-Statistik der IVW zeigt, dass die großen Nachrichtenangebote allesamt deutlich zulegen konnten - insbesondere Focus Online machte einen großen Sprung.

IVW Online 1/2014: Top-Nachrichtenportale

#CHB+88286#
Die Website erzielte im Januar kumuliert 103 Millionen Visits, was einer Steigerung von über 27 Prozent gegenüber dem Vormonat gleichkommt. Damit platziert sich Focus Online auf Platz 3 der zugriffstärksten Nachrichtenangebote. Insbesondere die 43 Millionen Zugriffe auf das mobile Angebot der Münchner können sich sehen lassen. Zu den beiden Erstplatzierten fehlt aber immer noch ein ganzes Stück: Klassenprimus mit insgesamt 294,6 Millionen Visits, davon kam gut ein Drittel von mobilen Endgeräten, bleibt Bild.de. Es folgt Spiegel Online, das im Januar auf 200,6 Millionen Besuche kam. Auch für andere Nachrichtenwebsites lief es im Januar gut: Von N-TV und Süddeutsche.de über Zeit Online und Faz.net bis hin zu Stern.de und Handelsblatt.com lagen die Wachstumsraten im zweistelligen Prozentbereich. Innerhalb der Top-10 blieb lediglich Welt Online unterhalb der 10-Prozent-Marke.

IVW Online 1/2014: Top-Angebote

#CHB+88288#
Insgesamt reichweitenstärkstes Online-Angebot bleibt nach wie vor T-Online mit 413,6 Millionen Visits vor Ebay mit 349,9 Millionen Visits. Es folgen Bild.de und Spiegel Online, Yahoo (136,6 Millionen Visits) und MSN (132,0 Millionen) komplettieren die Top5. Einen außerordentlich starken Monat hat RTL.de mit insgesamt 55,0 Millionen Visits hinter sich - das Dschungelcamp lässt grüßen. Stark bergab ging es hingegen für Chefkoch.de, das im Dezember noch von dem saisonal bedingt starken Interesse an kulinarischen Genüssen profitiert hatte. Für das Portal ging es runter auf 58,9 Millionen Visits (Dez. 2013: 72,5 Millionen). Mehr als die Hälfte der Besucher kam dabei über die Mobil-Angebote von Chefkoch.de

Im Mobil-Bereich liegt Bild.de mit 76,5 Millionen Visits weiter an der Spitze, die Smartphone-App von TV Spielfilm schrumpft auf 41,0 Millionen Visits. Die App von Wetter.com kam im Januar auf 37,2 Millionen Visits, es folgt das mobile Nachrichtenangenbot von Spiegel Online mit 35,2 Millionen Visits. ire
Meist gelesen
stats