IAB Europe Weltweiter Werbeumsatz in Mobile steigt auf 14,6 Milliarden Euro

Donnerstag, 14. August 2014
Logo von IAB Europe (Foto: IAB Europe)
Logo von IAB Europe (Foto: IAB Europe)
Themenseiten zu diesem Artikel:

IAB Lateinamerika Werbeumsatz Nordamerika USA Umsatz Endegerät


Mobile auf dem Vormarsch: Der globale Umsatz von Werbung auf mobilen Endgeräten ist 2013 um fast das Doppelte angestiegen. Laut einer Studie von IAB in Europa und den USA sowie dem Marktforschungsinstitut IHS wurden im letzten Jahr 14,6 Milliarden Euro umgesetzt, während es 2012 noch 7,6 Milliarden waren. Das größte Wachstum verzeichnet dabei Lateinamerika mit 215 Prozent. Den größten Anteil am Erfolg hat Nordamerika mit 41,9 Prozent (6,01 Milliarden Euro) des Gesamtumsatzes. Asien-Pazifik folgt knapp dahinter mit 38,9 Prozent, während auf Europa 17,3 Prozent des Kuchens entfallen. Der mittlere Osten und Afrika sowie Lateinamerika kommen zusammengenommen nur auf 1,9 Prozent.

Umsatzspitzenreiter Nordamerika konnte hinter Schlusslicht Lateinamerika mit 122 Prozent gegenüber 2012 das zweitgrößte Wachstum verzeichnen. Auch Europa (90 Prozent), Asien-Pazifik (69 Prozent) sowie der Mittlere Osten und Afrika (45 Prozent) bleiben in Sachen Mobile-Umsatz weiter klar auf dem aufsteigenden Ast.

Mobile Displaywerbung schnitt unter den Werbeformen mit einem Wachstum von 123,4 Prozent am besten ab, gefolgt von Search mit einem Anstieg von 92,1 Prozent. Die gesamte Studie gibt es auf der Website von IAB Europe zum kostenlosen Download. tt
Meist gelesen
stats