"Huffington Post" Arianna Huffington verlässt die News-Site für ein Startup

Donnerstag, 11. August 2016
Arianna Huffington will sich auf ihr neues Startup konzentrieren.
Arianna Huffington will sich auf ihr neues Startup konzentrieren.
Foto: Hubert Burda Media

Arianna Huffington - Gründerin, Namensgeberin und bis zuletzt Chefredakteurin von "Huffington Post" - macht Schluss. Sie verlässt das Unternehmen, um sich auf ein neues Projekt zu konzentrieren.
Auf Twitter kündigte Huffington ihren Rückzug an. "Ich dachte, HuffPo wäre meine letzte Station. Aber ich habe mich dazu entschieden, als Chefredakteurin aufzuhören und mein neues Unternehmen zu starten, Thrive Global." Das im Frühjahr gegründete Startup hat es sich laut Selbstauskunft zur Aufgabe gemacht, die Gesundheit von Arbeitnehmern zu verbessern und Stress und Burnout vorzubeugen, indem es Seminare und Coachings anbietet.
"Als ich mich dazu entschloss, Thrive Global zu starten, dachte ich, es sei möglich, ein Startup zu führen und als Chefredakteurin der Huffington Post weiter zu arbeiten. Heute weiß ich, dass das eine Illusion war", sagte Huffington in einem Statement. "Als Thrive Global von der Idee zur Realität wurde - mit Investoren, einem Team, Büros - wurde mir klar, dass ich nicht beides machen kann." Das Startup hat jüngt eine erste Finanzierungsrunde abgeschlossen. Die Nachfolger der 66-Jährigen sind bereits bekannt. Interimsmäßig folgen Redaktionsleiterin Liz HeronWashington-Bürochef Ryan Grim und Nachrichtenchefin Katie Nelson. Das gab AOL-CEO Tim Armstrong in einem Memo bekannt. Die "Huffington Post" gehört zu AOL, der Konzern wiederum gehört zu Verizon. Huffington gründete das Onlinemedium 2005 mit dem AOL-Manager Kenneth Lerer, dem späteren Buzzfeed-Gründer Jonah Peretti sowie dem Publizisten Andrew Breitbart. ron
Meist gelesen
stats