Hubert Burda Media Martin Weiss übernimmt das internationale Geschäft im Vorstand

Dienstag, 11. Juli 2017
Martin Weiss soll sich im Burda-Vorstand um den Ausbau der Auslandsaktivitäten kümmern
Martin Weiss soll sich im Burda-Vorstand um den Ausbau der Auslandsaktivitäten kümmern
© Hubert Burda Media
Themenseiten zu diesem Artikel:

Martin Weiss Burda Hubert Burda Media


Martin Weiss rückt in den Burda-Vorstand auf. Anfang August übernimmt er die Verantwortung für das internationale Geschäft des Medienkonzerns. Bislang war der 50-Jährige Geschäftsführer von Burda Principal Investments, das Kapital in schnell wachsende, digitale Unternehmen aus dem Technologie- und Medienbereich investiert.
Die Berufung von Weiss in den Burda-Vorstand zeigt, dass der Medienkonzern international noch viel vor hat. Wie Unternehmenssprecher Philipp Wolff gegenüber HORIZONT Online erklärt, sollen die Auslandsaktivitäten ausgebaut werden, das internationale Investment soll eine größere Rolle spielen. Bisher fiel das internationale Geschäft in den Aufgabenbereich von Burda-CEO Paul-Bernhard Kallen, jetzt kümmert sich Weiss in einem neuen Vorstands-Ressort darum. Bei Burda Principal Investments leitete Weiss das Beteiligungsgeschäft an digitalen Unternehmen außerhalb Deutschlands. Dabei kümmerte er sich unter anderem um Etsy, Vinted und Showroom. Im Vorstand übernimmt er zusätzlich die Verantwortung für das internationale Verlagsgeschäft, dessen Leiter nach wie vor Geschäftsführer Eckart Bollmann ist.

"Mit Martin Weiss verstärken wir uns im Vorstand um einen Experten für digitale Geschäfte mit sehr großer internationaler Erfahrung, der die Expansion unserer Auslandsgeschäfte vorantreiben wird", erklärt Kallen.

Vor seiner Tätigkeit bei Burda war Weiss der Vorstand für Strategie und Unternehmensentwicklung bei dem internationalen Telekommunikations- und Medienunternehmen Millicom. Außerdem war er Gründer und Partner der Strategieberatungsfirma Solon und leitete zwischen 2008 und 2013 das Londoner Büro. bre
Meist gelesen
stats