Herz statt Stern Twitter ändert Symbol für Favorisierungen - und nähert sich Facebook an

Dienstag, 03. November 2015
Twitter arbeitet künftig mit Herzen statt mit Sternen
Twitter arbeitet künftig mit Herzen statt mit Sternen
Foto: Twitter
Themenseiten zu diesem Artikel:

Twitter Facebook Symbol Akarshan Kumar Apple iOS Android


Revolutiönchen bei Twitter: Der 140-Zeichen-Dienst ändert das Symbol dafür, wenn Tweets favorisiert werden. Dort, wo derzeit noch ein Stern zu sehen ist, erscheint künftig ein Herz. Außerdem ändert Twitter die Bezeichnungen für Favorisierungen. Sie heißen künftig "Likes" - wie bei Facebook.
Damit wolle man es insbesondere neuen Nutzern leichter machen, sich auf Twitter zurechtzufinden, schreibt Product Manager Akarshan Kumar in einem Blogbeitrag. Der Stern für Favorisierungen sei gerade für Neulinge "ab und an verwirrend" gewesen, erklärt Kumar. "Nicht alles, was man mag, ist auch gleich ein persönlicher Favorit." Das Herz-Symbol sei zuvor getestet worden. Das Ergebnis: "Die Leute lieben es." In der Live-Streaming-App Periscope arbeitet Twitter schon mit Herzen. Nun wird das Symbol auch in den iOS- und Android-Apps, auf Twitter.com, Twitter für Windows 10 sowie in der Kurzvideo-App Vine eingeführt. Twitter für Mac und Vine für iOS sollen folgen.
In der Tat dürfte sich die Bedeutung des Herz-Symbols jedem Nutzer sofort erschließen. Allerdings gibt es das Symbol auch bei Facebooks Foto-App Instagram. Noch weniger überzeugend klingt die Argumentation hinter der Umfirmierung der Favorisierungen: Den Begriff "Like" hat Facebook groß gemacht. Wer heute davon spricht, dass ein Beitrag soundsoviele Likes bekommen habe, spricht in der Regel vom weltgrößten sozialen Netzwerk. Mit beidem setzt sich Twitter möglicherweise einer gewissen Verwechslungsgefahr aus. ire
Meist gelesen
stats