"Handelsblatt" Thomas Sigmund übernimmt Hauptstadtbüro

Freitag, 20. September 2013
Thomas Sigmund ist bereits seit 13 Jahren für die Wirtschaftszeitung tätig (Foto: Handelsblatt)
Thomas Sigmund ist bereits seit 13 Jahren für die Wirtschaftszeitung tätig (Foto: Handelsblatt)

Das muntere Stühlerücken beim "Handelsblatt" geht weiter. Nachdem mit Thomas Tuma vergangene Woche bereits Ersatz für den ausgeschiedenen stellvertretenden Chefredakteur Michael Inacker gefunden wurde, ist nun auch dessen Nachfolge als Leiter des Hauptstadtbüros geklärt: Thomas Sigmund, bislang stellvertretender Büroleiter unter Inacker, steigt zum neuen Chef in Berlin auf und übernimmt gleichzeitig die Ressortleitung Politik. Der 47-Jährige startete seine Karriere 1995 als Politik- und Wirtschaftsredakteur bei der Verlagsgruppe Straubinger Tageblatt/Landshuter Zeitung. Im September 2000 wechselte er zum "Handelsblatt", wo er zunächst in der Wirtschafts- und Politik-Redaktion in Düsseldorf arbeitete. 2004 ging Sigmund als Korrespondent nach Berlin. Seit 2011 ist der studierte Jurist und Politikwissenschaftler stellvertretender Leiter des Hauptstadtbüros.

"Handelsblatt"-Chefredakteur Hans-Jürgen Jakobs zeigt sich voll des Lobes über den neuen Leiter des Berliner Büros: "Die wirtschaftspolitische Berichterstattung ist eines der Kernelemente unserer Zeitung. Wir freuen uns daher sehr, dass wir für diese wichtige Position mit Thomas Sigmund einen erfahrenen Kollegen gewinnen konnten. Er ist ein ausgewiesener Kenner der Berliner Politikszene und respektierter Gesprächspartner der Spitzenpolitiker." fam
Meist gelesen
stats