Handelsblatt Hans-Jürgen Jakobs übernimmt Morning Briefing

Freitag, 13. April 2018
Hans-Jürgen Jakobs, Chefredakteur des "Handelsblatt", glaubt an die großen Heldengeschichten im Sport
Hans-Jürgen Jakobs, Chefredakteur des "Handelsblatt", glaubt an die großen Heldengeschichten im Sport
© Bild: Handelsblatt

Hans-Jürgen Jakobs ist ab sofort auch offiziell für das Morning Briefing des Handelsblatts zuständig. Der Senior Editor der Wirtschaftszeitung hat den morgendlichen Newsletter bereits seit dem Abgang von Gabor Steingart regelmäßig verfasst.
Jakobs wird das Morning Briefing ab sofort immer von Montag bis Donnerstag schreiben, freitags greift Chefredakteur Sven Afhüppe künftig selbst in die Tasten. Das gibt Afhüppe im heutigen Morning Briefing bekannt. Außerdem soll der Newsletter ab der kommenden Woche in einem neuen optischen Gewand erscheinen.  Nach dem überraschenden Rauswurf von Handelsblatt-Geschäftsführer Gabor Steingart im Februar war zunächst unklar, wie es mit dem beliebten Newsletter weitergeht. Nach einer kurzen Pause hatte der ehemalige Handelsblatt-Chefredakteur Jakobs das Morning Briefing zunächst interimistisch verfasst. 

Wann Steingarts Morning Briefing in Eigenregie startet, ist indes weiter unklar. Auf seiner privaten Website können sich Interessenten für das neue Morning Briefing (Motto: "Provokant. Unabhängig. Kostenfrei.") anmelden. In der Bestätigungsmail heißt es: "In einigen Wochen geht es los." Womöglich sind hier noch rechtliche Fragen mit dem Handelsblatt zu klären - etwa, ob Steingart den Verteiler des bestehenden "Morning Briefing" mit immerhin 700.000 Abonnenten nutzen darf. Das Anmeldeformular auf seiner Website dürfte eher dagegen sprechen. dh
HORIZONT Newsletter Vor 9 Newsletter

Der Wake-Up Call der Branche

 


Meist gelesen
stats