HORIZONT liest ... "Jolie" Eine Lektüre wie die Zufallswiedergabe beim iPod

Donnerstag, 19. September 2013
Die aktuelle Oktober-Ausgabe
Die aktuelle Oktober-Ausgabe

Es gibt viele verschiedene Arten, zu lesen. Es gibt die anspruchsvollen und langen Hintergrund-Geschichten im "Spiegel" oder in der "Zeit", es gibt zahlen- und knochentrockene Wirtschaftsartikel, intellektuelle und musikalische, bunte und blumige Texte – und es gibt "Jolie". Seit mittlerweile zehn Jahren hält uns die Frauenzeitschrift über die wichtigsten Themen aus den stets aktuellen Bereichen Mode, Schönheit und Style auf dem Laufenden, kurz, knapp und auf Unterhaltung konzentriert. Ein bisschen so, wie die Zufallswiedergabe beim iPod: überraschend, entspannend und inspirierend zugleich.

Inhalt

Wer am Kiosk zur "Jolie" greift, der weiß, was er will und bekommt. Modetrends, Beautytipps, Rezepte oder der Dekovorschlag für die eigenen vier Wände – jeder Lebensbereich und jeder Geschmack findet im Heft von Vision Media seine eigene Rubrik. Diese wurden anlässlich des zehnten Geburtstages erst noch einmal neu sortiert und wollen nun noch mehr Abwechslung bieten.

Hannah Herzsprung und Florian Lukas gehen mit "Jolie" auf große Interviewfahrt
Hannah Herzsprung und Florian Lukas gehen mit "Jolie" auf große Interviewfahrt

Wobei: Mehr geht fast nicht. Zu Beginn des Heftes führt der Titel „Generation Jolie“ die Leserinnen durch die wichtigsten Themen des Monats: Was ist in, was ist out? Was ist der neueste Gossip, was läuft im Kino und was auf dem MP3-Player? Gute Vorbereitung ist schließlich alles für die anschließend beginnende Achterbahnfahrt quer durch die jeweiligen Themen des Monats. Die Beschreibungen sind kaum länger als zehn Zeilen, gerne mit bunten Kästen hinterlegt und mit Produkt- und Szenebildern illustriert. Das Team um Chefredakteurin Anja Lochner lädt ein zur schnellen Reise, die wie zugeschnitten ist auf die junge Zielgruppe, die lieber von einer Couch zur nächsten surft als im Wellness-Hotel übernachtet. Und die lieber Modeschmuck kauft als Goldohrringe. Dementsprechend schnell, unkonventionell und „opulenzfrei“ sind auch die Modestrecken fotografiert, lieber mit Hipstern als mit Laufsteg-Schönheiten produziert.

Rasant lesen sich die Texte – selbst wenn es sich dabei an manchen Stellen nicht um Häppchen handelt. Meist jedoch ist die Reportage auf 50 Zeilen, der Urlaubsbericht auf 10 erzählt: Vielfalt bieten und dabei unkompliziert auf langen Zugfahrten oder an faulen Sonntagnachmittagen unterhalten, das gelingt so am besten.

Das aktuelle Heft

Nach zehn Jahren "Jolie" zehn Gebote für die Wohnungseinrichtung
Nach zehn Jahren "Jolie" zehn Gebote für die Wohnungseinrichtung

Hoch lebe „Jolie“: In der Oktober-Ausgabe feiert die Zeitschriften sich selbst und bietet dem Leser nicht nur einen Einblick ins Redaktionsteam (das zum Jubiläum lustige Papp-Hüte montiert bekommen hat), sondern auch (mehr als) zehn Gründe, das Heft zu lesen: humorvolle Retrospektiven aus den vergangenen Jahren, modische Klassiker mit 10-Jahres-Garantie, Luxus für weniger als 10 Euro, die zehn schönsten Mäntel für plus und minus 10 Grad oder das 10-Finger-System, erklärt von zwei schwulen Männern.

Abgesehen vom runden Geburtstag, der viele Themen der aktuellen Ausgabe prägt, ist zwischen all den Mode-, Pflege- und Frisurentipps kurzweiliger Lesespaß garantiert: In der Kolumne von Anne Haeming und Jens Lubbadeh über den Umgang mit Alkohol beispielsweise, in der die Autorin über die Probleme schreibt, die die Vorliebe für badischen Weißwein mit sich bringen ("Ich bin entweder nüchtern oder völlig betrunken, das Dazwischen geht bei mir nicht. Dabei wäre ich manchmal auch gerne einfach nur angetütert") und ihr Kollege, ein Hamburger, über das Oktoberfest ("Als 15-Jähriger habe ich einmal die Dummheit begangen, mit Bayern zu trinken. Der Abend war mein Untergang").

Reisebericht in urlaubsgerechten Häppchen
Reisebericht in urlaubsgerechten Häppchen

Zudem ist wie immer das Star-Interview unter der Rubrik "Jolie trifft" ein absolutes Lektüre-Muss. Dieses Mal philosophieren die deutschen Jung-Schauspieler Hannah Herzsprung und Florian Lukas während einer Bootstour auf der Alster über die wichtigen Dinge des Lebens – und lassen selbstverständlich auch den obligatorischen Fragebogen nicht unausgefüllt. So erfährt der Leser, dass Schinkennudeln der Wahl-Berlinerin in jeder Situation am besten gelingen und dass Lukas, könnte er ein Schuh sein, am liebsten eine Schwimmflosse wäre.

Auflage

Das 10-jährige Jubiläum soll gefeiert werden – trotz sinkender Auflagen. Im 2. Quartal 2013 vermeldet die IVW für "Jolie" 285.609 verkaufte Exemplare, im Vorjahresquartal waren es noch 340.959 Stück. Ähnlich unglamourös die Lage bei den Abonnenten: Aktuell liegt die Zahl bei 6805 Exemplaren, im 2. Quartal 2012 waren es noch 7660.

HORIZONT liest ...

Printkrise hin oder her, noch nie hat es an deutschen Kiosken eine so große Auswahl gegeben wie im Jahr 2013. Der Leser kann aus rund 6000 Zeitschriftentiteln wählen, dazu kommen die regionalen und überregionalen Tageszeitungen.

In dieser Online-Kolumne wühlt sich die HORIZONT-Redaktion wöchentlich durch die Vielfalt am Zeitschriften- und Zeitungsstand und stellt ihre Favoriten jeden Donnerstag vor.

Zielgruppe

Laut Mediadaten sind "Jolie"-Leserinnen jung, dynamisch und einzigartig. Die MA bestätigt zumindest das Alter: Ein Großteil der insgesamt 872.000 erreichten Frauen sind zwischen 20 und 29 Jahren alt. Außerdem interessieren sie sich nicht nur für Mode und Beauty, sondern auch für Geschichten von echten Menschen und Service-Themen.

Facts

"Jolie" erscheint monatlich bei Vision Media, München. Eine 1/1-Anzeigenseite kostet laut Preisliste 22.100 Euro. Das Pocket-Format kostet 2 Euro, beim etwas größeren Pad-Format liegt der Copypreis bei 2,20 Euro. kl

"Jolie" zeigt Accessoires für die Zielgruppe - und deren Geldbeutel
"Jolie" zeigt Accessoires für die Zielgruppe - und deren Geldbeutel
Meist gelesen
stats