HORIZONT-Auflagencheck Weiteres Kiosk-Desaster für "Stern" und "Spiegel"

Dienstag, 12. Januar 2016
Es lief im Dezember nicht gut für die drei großen Wochenmagazine
Es lief im Dezember nicht gut für die drei großen Wochenmagazine
Themenseiten zu diesem Artikel:

Einzelverkauf Focus


Die schlechten Nachrichten von der Einzelverkaufsfront reißen nicht ab. Nur eine Woche nach dem historischen Kiosk-Tief des "Spiegel" muss auch der "Stern" einen neuen Minusrekord verkraften. Anfang Dezember verkaufte sich das Magazin im Einzelhandel so schlecht wie nie zuvor, der "Spiegel" blieb erneut unter der Marke von 200.000 verkauften Exemplaren.
Mit einem Einzelverkauf von lediglich 173.604 Exemplaren unterbot Ausgabe 51/2015 des "Stern" Ausgabe 13 aus dem Frühjahr, die bislang die rote Laterne trug, noch einmal um 1000 Exemplare. Der Aufmacher "Die neuen Tricks der Online-Händler" passte zwar zur Vorweihnachtszeit, offensichtlich wollten sich die meisten Menschen das Weihnachtsshopping im Netz aber nicht vermiesen lassen. Der bisherige Jahresschnitt im Einzelverkauf in Höhe von rund 209.000 Exemplaren wurde um über 30.000 Exemplare verfehlt. Kaum besser lief es für den "Spiegel": Das Nachrichtenmagazin scheiterte mit einem Einzelverkauf in Höhe von 195.974 Exemplaren in derselben Woche erneut an der Marke von 200.000 Exemplaren. Titelthema von Ausgabe 51 war "Die verstörte Nation. Verliert Deutschland seine Mitte?". Zum Vergleich: Der Jahresschnitt lag im Einzelverkauf bis dato bei rund 241.000 Exemplaren.

Auch der "Focus" kann mit dem Einzelverkauf in Kalenderwoche 50 nicht zufrieden sein, wenngleich dem Magazin eine Hiobsbotschaft erspart blieb. Ausgabe 51 fand im Einzelverkauf 66.389 Abnehmer - immerhin der beste Wert seit fünf Wochen. Der Jahresschnitt von rund 80.000 Exemplaren wurde aber ebenso klar verfehlt wie der letzte Quartalsschnitt von rund 76.000 Exemplaren (IVW 3/2015). Womöglich war der "Focus" mit dem Aufmacher "Einfach richtig fit zu Hause" in der Adventszeit ein paar Wochen zu früh dran. In der Vorweihnachtszeit nehmen es die meisten Menschen mit dem Kalorienzählen nicht so genau. dh

Einzelverkauf von "Spiegel", "Stern" und "Focus"

Quelle: IVW / Tsd. Exemplare


Meist gelesen
stats