HORIZONT-Auflagencheck "Stern" schafft mit "Rom" neuen Jahresbestwert

Dienstag, 16. Mai 2017
Der "Stern" punktete Mitte April mit einer Titelstory über Rom
Der "Stern" punktete Mitte April mit einer Titelstory über Rom
Themenseiten zu diesem Artikel:

Der Stern Einzelverkauf Der Spiegel Focus IVW Gruner + Jahr


Endlich mal wieder gute Verkaufszahlen für den "Stern": Mitte April schaffte das Magazin im Einzelverkauf mit seinem toll bebilderten Aufmacher über die Ewige Stadt nach langer Zeit wieder einmal den Sprung über die Marke von 200.000 Exemplaren. "Spiegel" und "Focus" blieben dagegen erneut unter dem Jahresschnitt. 
203.235 Exemplare von "Stern"-Ausgabe 16/2017 fanden Mitte Mai im Einzelhandel laut den jüngsten IVW-Zahlen einen Abnehmer. Im Vergleich zur Vorwoche, als das Magazin nur knapp an einem neuen Minusrekord vorbeischrammte, konnte der Titel im Einzelverkauf um fast 50.000 Exemplare zulegen. Zuletzt verkaufte das Flaggschiff von Gruner + Jahr im vergangenen November mehr als 200.000 Exemplare am Kiosk. Der aktuelle Jahresschnitt von rund 172.000 Exemplaren wurde deutlich übertroffen.  Die beiden anderen großen Wochentitel blieben in der Kalenderwoche 16 dagegen erneut im Soll. Der "Focus" verkaufte an Kiosken, Tankstellen und Supermärkten 62.417 Exemplare. Zum Vergleich: Das Jahresmittel liegt derzeit bei rund 64.000 Exemplaren. Die "Traumziele 2017" stießen am Kiosk also nur auf mäßiges Interesse. 

"Der Spiegel" verpasste die Marke von 200.000 Exemplaren im Einzelverkauf in derselben Woche knapp. Ausgabe 16 mit dem Aufmacher "Ewiges Leben. Demnächst für alle!" verkaufte sich 198.222 Mal. Das war zwar der beste Einzelverkauf seit vier Wochen, der Jahresschnitt von aktuell rund 208.000 Exemplaren wurde aber erneut klar verfehlt. dh

Einzelverkauf von "Spiegel", "Stern" und "Focus"

Quelle: IVW (Einzelverkauf in Tsd. Exemplaren)

Meist gelesen
stats