HORIZONT-Auflagencheck "Stern" fällt im November auf neuen Kiosk-Tiefstwert

Montag, 12. Januar 2015
"Stern" (Ausgabe 48) und "Spiegel" (Ausgabe 49) verkauften sich zuletzt nicht gut
"Stern" (Ausgabe 48) und "Spiegel" (Ausgabe 49) verkauften sich zuletzt nicht gut
Foto: Montage HORIZONT
Themenseiten zu diesem Artikel:

Heftauflage Focus Ivw Einzelverkauf Der Spiegel


Wegen der Feiertage hat die IVW die Heftauflagen der aktuellen Wochenmgazine von Ende November bis Anfang Dezember erst jetzt veröffentlicht - mit ernüchternden Ergebnissen. So blieben im fraglichen Zeitraum fast alle Ausgaben von "Spiegel", "Stern" und "Focus" im Einzelverkauf unter ihren Normalwerten. Der "Stern" fuhr Ende November sogar einen neuen Tiefstwert ein.
So verkaufte sich Ausgabe 48/2014 des "Stern" von 20. November 2014 im Einzelverkauf laut IVW lediglich 186.128 Mal - ein neuer Minusrekord. Bislang trug Ausgabe 9/2014 mit dem Titelthema "Der Fall Edathy" mit einem Einzelverkauf von 186.213 Exemplaren die rote Laterne. In den beiden Wochen darauf übersprang der "Stern" am Kiosk zwar wieder die Marke von 200.000 Exemplaren, Einzelverkäufe von 210.915 Exemplaren (Ausgabe 49/2014) beziehungsweise 201.019 Exemplaren (Ausgabe 50/2014) sind aber ebenfalls nicht gerade berauschend. Zum Vergleich: Der aktuelle Drei-Monats-Schnitt liegt aktuell bei rund 210.000 Exemplaren. "Der Spiegel" schrammte in den vergangenen Wochen ebenfalls nur knapp an einem neuen Minusrekord vorbei. Ausgabe 49/2014 mit dem Titelthema "Die Volksverdämmung" verkaufte sich im Einzelhandel lediglich 217.355 Mal. Ob es an dem fast bis zur Unkenntlichkeit zugebauten Cover lag? Auch in den beiden Wochen zuvor blieb das Nachrichtenmagazin mit Verkaufszahlen von 226.967 Exemplaren für Ausgabe 47/2014 und 231.838 Exemplaren für Ausgabe 48/2014 deutlich unter dem Drei-Monats-Schnitt in Höhe von rund 246.000 Exemplaren.

Für den "Focus" liegen bislang lediglich die Heftauflagen bis Ausgabe 47 vor. Das Magazin von Hubert Burda Media lag  mit dem Titelthema "Geheime Lust" mit einem Einzelverkauf in Höhe von 76.958 Exemplaren immerhin nur knapp unter dem Durchschnittswert der vergangenen drei Monate in Höhe von rund 77.000 Exemplaren. dh
Meist gelesen
stats